Das Double 1978

Titel, Tore, Rekorde – die Ahnentafel des Effzeh

Der einst vielleicht modernste Klub der Welt und seine guten, alten Zeiten: Der 1. FC Köln lebt von seiner Tradition. Und mittlerweile scheinen sie am Geißbockheim erkannt zu haben, dass Tradition nur dann etwas wert ist, wenn man sie nicht zu Folklore verkommen lässt. Sie wird in Ehren gehalten, gepflegt, mitunter mit einem Schuss Humor belächelt. Sie wird wertgeschätzt – so, wie sie es verdient hat.

In der ewigen Tabelle der Bundesliga liegt der Effzeh vor der Saison 15/16 auf Rang acht – und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Eintracht Frankfurt liegt als Neunter 70 Punkte zurück, der FC Schalke 04 hat als Siebter 106 Punkte Vorsprung. Und auch folgende Rekorde dürften zunächst einmal unverrückbar sein. Aber bei den Geissböcken weiß man ja nie…

Erfolgstafel in Rut un Wiess
1962 Deutscher Meister
1964 Deutscher Meister
1968 Deutscher Pokalsieger
1977 Deutscher Pokalsieger
1978 Deutscher Meister
1978 Deutscher Pokalsieger
1983 Deutscher Pokalsieger

Rekordspieler FC-Pflichtspiele
Wolfgang Overath 542
Harald „Toni“ Schumacher 541
Hans Schäfer 506
Johannes Löhr 505
Pierre Littbarski 504

Rekordtorschützen FC-Pflichtspiele
Hans Schäfer 306
Johannes Löhr 235
Dieter Müller 231
Christian Müller 182
Karl-Heinz Thielen 146

Bundesliga-Torschützenkönige im FC-Trikot
1968 Johannes Löhr (Bundesliga, 27 Tore)
1977 Dieter Müller (Bundesliga, 34 Tore)
1978 Dieter Müller (Bundesliga, 24 Tore)
1985 Klaus Allofs (Bundesliga, 26 Tore)
1989 Thomas Allofs (Bundesliga, 17 Tore)
2005 Lukas Podolski (2. Liga, 24 Tore)
2008 Milivoje Novakovic (2. Liga, 20 Tore)

Deutschlands Fußballer des Jahres im FC-Trikot
1962 Karl-Heinz Schnellinger
1963 Hans Schäfer
1984 Harald „Toni“ Schumacher
1986 Harald „Toni“ Schumacher
1989 Thomas Häßler