Einzelkritik: Horn und Nagasawa die Lichtblicke

Spiel verloren, aus dem DFB-Pokal ausgeschieden, schon wieder kein Tor erzielt: Der 1. FC Köln verliert auch das dritte Spiel und muss nach dem 0:1 beim SV Werder Bremen von nun an im Pokal zuschauen. Eine unnötige Niederlage, die sich auch in den Noten widerspiegelt: die Einzelkritik mit Zeugnissen gibt’s in der Galerie!

Alle News zum Pokal-Aus



  1. BROSTEWITZ

    ….und immer wieder grüßt das murmeltier, nach meiner meinung fehlt der truppe der unbedingte wille in den zweikämpfen, balleroberung und torabschluß, da waren in den letzten spielen( außer bayern) die gegner bissiger und da hat man gesehen das die gegner wollten ! bei uns fehlen die letzten 5 – 10 % , da wird der ball verloren und statt nachzusetzten wird stehengeblieben ( osako ) diese personalie ist mir sowieso schon lange ein dorn im auge, er ist einfach zu zweikampfschwach ! fast jedesmal wenn er angespielt wurde fällt er dann hin und das fast in jedem spiel ! wenn sie nicht langsam wieder die kurve kriegen wird es sehr eng – jetzt kommt hoppenheim mit neuem trainer – was sagt uns das – diese mannschaften spielen aufeinmal ganz anders – ohne 100% steigerung aller droht die nächste niederlage !

  2. Thorsten H.

    Und wiedermal war sowohl die Aufstellung…..als auch die Wechsel ein Witz!
    Ich will jetzt hier nicht den Trainer in Frage stellen, aber ……
    *wann bekommt Jojic endlich ne faire Chance??
    *wieviel bekommen wir pro SPiel vom japanischen Fernsehen für den Stammplatz vom Osako??
    *wiso Svento für den verletzten Zoller??
    Aber der größte Witz gestern ist dann Jojic in 85 Min. zu bringen!!!
    5 Min vor Schluss nen Spielmacher einwechseln bei Stand vion 0:1 ist ganz großes Trainertennis!

    Nun ja, ….. Pokal ist eh scheisse, ……. einmal schütteln ……. Samstag gg. Hoppelheim!!!
    come on effzeh!


Schreibe einen neuen Kommentar