Hector DFB

Hector mit Poldi im Privatjet – Verletzte bleiben daheim

Jonas Hector, Dusan Svento und Lukas Klünter sind seit Montag mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Hector brach gemeinsam mit Lukas Podolski von Köln aus im Privatjet nach Berlin auf, wo der DFB das Trikot für die EM 2016 präsentieren wird. Zwei Nationalspieler des 1. FC Köln mussten ihre Berufungen dagegen absagen.

Köln – Während Hector (A-Nationalmannschaft), Klünter (U20) und Svento (Slowakei) Köln verließen, blieben Yannick Gerhardt und Pawel Olkowski daheim. Gerhart hatte zwar eine Einladung zur U21 erhalten – ebenso wie Olkowski für Polen – beide plagen sich aber noch mit ihren Verletzungen rum.

„Es sieht viel besser aus und ich hoffe, dass wir die Jungs gegen Ende der Woche wieder so weit haben, dass sie in der nächsten Woche ein Thema sein könnten“, sagte Peter Stöger am Montag mit Blick auf Gerhardt, Olkowski und auch Simon Zoller, der ebenfalls noch an einem Muskelfaserriss laboriert. „Es ist wichtig, dass sie vollständig gesund werden. Alle drei sind wichtige Spieler für uns“, ergänzte der FC-Coach mit Blick auf die restlichen Spiele vor Weihnachten gegen Mainz, Darmstadt, Augsburg, Bremen und Dortmund.

Am Dienstag wird der FC zweimal trainieren, am 11.11. dann nur einmal um 9 Uhr morgens. Testspiele sind für die Länderspielpause keine geplant.