modeste-5

Effzeh-Startelf: Wer soll in Bremen von Beginn an ran?

Der 1. FC Köln will beim SV Werder Bremen für die 0:1-Pleite im DFB-Pokal Revanche nehmen. Mit Leonardo Bittencourt fällt ein wichtiger Offensivspieler des Effzeh aus. Dafür hoffen Pawel Olkowski und Simon Zoller, die sich beide in Bremen einen Muskelfaserriss zugezogen hatten, wieder auf ihren Einsatz. Wen soll Trainer Peter Stöger im Weserstadion ranlassen? Diskutiert mit!

Bremen – Neben Bittencourt fuhren Mergim Mavraj und Kazuki Nagasawa nicht mit in die Hansestadt. Dafür gehört Bard Finne wieder zu den Optionen im Kölner Angriff. Doch an vorderster Front dürfte nur ein Platz frei sein: der neben Anthony Modeste.

Maroh kennt Ujahs Vorlieben

Der Franzose hat mit einer konzentrierten Trainingswoche den Elfmeter-Schock gegen den FC Augsburg abgeschüttelt. Er dürfte wieder in der Startelf stehen. Wer aber spielt neben ihm? Wer übernimmt die linke Außenbahn an Bittencourts Stelle? Oder bringt Stöger gar einen fünften Mittelfeldspieler anstelle eines zweiten Stürmers?

Die Viererkette vor Torhüter Timo Horn dürfte dagegen klar sein: Pawel Olkowski kehrt zurück, und im Vergleich zum Pokal-Spiel wird Dominic Maroh den Kampf gegen Tony Ujah im Bremen-Sturm aufnehmen. Der Innenverteidiger kündigte bereits an: „Ich kenne Tonys Vorlieben – und was er nicht so mag.“

So könnte der 1. FC Köln spielen: Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, Hector – Risse, Vogt, Lehmann, Osako – Hosiner, Modeste

So könnte Werder Bremen spielen: Wiedwald – Gebre Selassie, Galvez, Vestergaard, Garcia – Bargfrede – Bartels, Fritz, Grillitsch, Öztunali – Ujah

Wen soll Trainer Peter Stöger im Weserstadion ranlassen? Diskutiert mit!




Schreibe einen neuen Kommentar