So viel kostete die Geburtstags-Choreo der Fans

Sie begeisterte die 50.000 Zuschauer im Stadion. Sie wurde in ganz Deutschland im Fernsehen gezeigt. Sie war ein Highlight der letzten Jahre. Was die Fans des 1. FC Köln am 13. Februar 2016 gegen Eintracht Frankfurt auf die Südkurve zauberten, war dem 68. Geburtstag des Ersten Fußball-Club Köln mehr als würdig.

Köln – Klar, dass diese Choreografie einiges an Geld kostete. Nun haben die Verantwortlichen veröffentlicht, wie viel: 13.682,06 Euro zahlte die Wilde Horde für Fahnen, Spruchbänder, Folientafeln, Fotos, Flyer, Poster und das restliche Material, um die Geschichte der Geissböcke auf die Südtribüne zu projizieren.

Das gesamte Geld zahlte die Gruppe aus eigener Tasche, vom Verein oder der Mannschaft – das ist eines der ungeschriebenen Ultra-Gesetze in Deutschland – wollen sie keine Unterstützung annehmen. Am Freitagabend werden deswegen im Stadion Leute mit Spendendosen unterwegs sein.



  1. AMX

    hui, bitte noch mal schnell drübergehen (där Korräktär):

    „…mit Sammelbüchsen unterwegs sein für jeden, der nachträglich zur Choreografie etwas beitragen wollen.“


Schreibe einen neuen Kommentar