hector

Hector fällt aus! Stöger verzichtet auf Nationalspieler

Überraschung beim 1. FC Köln: Die Geissböcke sind am Dienstagvormittag ohne Jonas Hector nach Ingolstadt aufgebrochen. Der Nationalspieler hatte am Montag das Abschlusstraining noch ohne sichtliche Probleme absolviert. Doch Trainer Peter Stöger verzichtete trotzdem auf den 25-Jährigen.

Köln – War ihnen das Risiko am Ende doch zu groß? Jonas Hector hatte am vergangenen Donnerstag im Training einen Pferdekuss abbekommen und am Tag darauf im Spiel gegen Hertha BSC einen weiteren Schlag auf den bereits angeschlagenen Oberschenkel erhalten.

Nun ist klar: Der 25-Jährige wird gegen den FC Ingolstadt sein erstes Saisonspiel verpassen. Der Linksfuß flog nicht mit nach Bayern, sondern blieb in Köln. Damit wird wohl Filip Mladenovic auf der Linksverteidiger-Position zum Zuge kommen, auf der Hector im Abschlusstraining noch gespielt hatte. Oder schiebt Stöger erneut Dominique Heintz nach außen, um Mergim Mavraj im Zentrum aufstellen zu können? Kevin Vogt dürfte dagegen sicher im Zentrum vor der Viererkette neben Matthias Lehmann auflaufen.

Peter Stöger hatte sich am Montag wie folgt zur Personalsituation um Jonas Hector geäußert:

So könnte der Effzeh spielen: Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, Mladenovic – Risse, Lehmann, Vogt, Bittencourt – Osako (Gerhardt) – Modeste