jojic

Jojic muss noch pausieren – Vogt hofft auf Hoffenheim

Milos Jojic fehlt dem 1. FC Köln aktuell im Training. Der Serbe leidet unter den Folgen einer offenen Wunde und muss sich noch schonen. Kevin Vogt dagegen hat sich am Montag zurückgemeldet und wird für das Spiel am Sonntag gegen 1899 Hoffenheim fit sein.

Köln – Vogt holte sich am Ostermontag bei der U21 in der Regionalliga West 90 Minuten Spielpraxis und half den Jung-Geissböcken beim 2:2 in Dortmund. Nach seiner Fußprellung ist der 24-Jährige wieder voll belastbar und wiederhergestellt. „Kevin wird am Dienstag regenerieren und am Mittwoch wieder mit dabei sein und sich auf Sonntag vorbereiten“, sagte Peter Stöger.

Jojic: Wunde noch druckempfindlich

Der FC-Coach hofft, dass am Mittwoch auch Milos Jojic wieder im Mannschaftstraining dabei sein wird. Sicher ist das aber noch nicht. „Er hatte eine Infektion einer offenen Wunde. Die ist jetzt noch druckempfindlich“, so der Österreicher. Ob das Sorgenkind am Mittwoch wieder voll belastbar sein wird und eine Option für das Duell im Kraichgau sein wird, steht noch nicht fest.