mause-1

Sieben Spieler weg: 17-Tore-Talent Mause darf sich zeigen

Jonas Hector, Yannick Gerhardt, Daniel Mesenhöler und Lukas Klünter sind mit den deutschen Nationalteams unterwegs. Dusan Svento, Filip Mladenovic und Mergim Mavraj weilen ebenfalls bei ihren Auswahlmannschaften. Da nutzt Peter Stöger die Chance, ein Talent zu den Profis hochzuziehen. Jannik Mause wird in den kommenden Tagen mit den Profis trainieren.

Köln – In 17 A-Junioren-Bundesliga-Spielen hat Mause 17 Tore erzielt: ein echter Knipser, der sich nun bei den Profis zeigen darf. 17 Jahre ist der hoch gewachsene Angreifer (1,88 Meter) alt, gilt als kopfballstark und als echter Strafraumstürmer.

Jannik Mause. (Foto: GBK)

Jannik Mause. (Foto: GBK)

Der deutsche U18-Nationalspieler war im Sommer 2014 aus der Jugend des niederländischen Ehrendivisionär Roda Kerkrade an den Rhein gewechselt. In dieser Saison spielte er sich gleich zu Saisonbeginn mit zehn Toren in nur sechs Spielen in den Vordergrund. Seitdem traf er weitere sieben Mal in elf Spielen und wurde nun damit belohnt, Profiluft schnuppern zu dürfen.