Mainz Balogun

Kurios: Heintz lobt Stöger für seine Auswechslung

Nach dem 3:2-Sieg gegen Mainz 05 werden die Spieler des 1. FC Köln nach einem Vergleich mit dem FC Liverpool gefragt. Die Reds hatten gegen Borussia Dortmund aus einem 1:3 vor heimischem Publikum noch ein 4:3 gemacht. Ein ähnliches Comeback glückte den Geissböcken am Sonntag. Dominique Heintz gestand, dass der Vergleich schon auf der Ersatzbank ein Thema war. Dass Heintz dort überhaupt saß, fand er im Übrigen richtig. Die Stimmen zum Spiel.

TIMO HORN: „Ich bin ganz heiser. Das war sensationell. Wir kassieren früh das 0:1, nehmen uns in der Halbzeit vor, dass wir aufwachen und kassieren direkt das 0:2. In neun von zehn Fällen verlierst du dann das Spiel. Heute war dieses eine Mal. Mit dem Pfund von Marcel ging dann ein Ruck durch die Mannschaft, dann haben wir wieder Fußball gespielt. Dass wir dann noch das 3:2 machen, ist die Krönung einer echten Energieleistung. So eine Moral nach den letzten Wochen zu zeigen, ist außergewöhnlich. Noch schöner wäre so ein Spiel natürlich zuhause gewesen, aber der Gästeblock war bis auf den letzten Platz voll. So haben wir das zu unserem Stadion heute gemacht. Ein Dank an die Fans!“

DOMINIQUE HEINTZ: „Es ist scheißegal, wie wir heute gespielt haben. Zwei Standardtore dürfen nicht passieren, aber wir sind wieder aufgestanden. Der Trainer hat heute sehr gut und offensiv gewechselt (auch Heintz selbst musste nach einer Stunde vom Platz, Anm. d. Red.). Das war der Schlüssel. Dass wir dann noch drei Tore machen, ist überragend. Nach dem 3:2 haben wir auf der Bank gewitzelt: Das sieht ja aus wie bei Liverpool.“

MARCEL RISSE: „Wir können uns nicht mit der Qualität von Liverpool vergleichen, aber die Mentalität war ähnlich. Nach einem 0:2 auswärts zurückzukommen, ist nicht leicht. Aber heute haben wir es rechtzeitig geschafft. Von der Position, von der ich geschossen habe, hatte ich nicht viele Möglichkeiten. Aber wenn ich den Ball so kriege, nehme ich den Schuss auch. Ein bisschen Glück ist auch dabei, aber ich habe ihn gut getroffen – war okay… Der Support der Fans war schon vor dem Spiel enorm. Da hätten wir uns von Anfang an ein Beispiel nehmen sollen.

Weiterlesen: Das sagte Torschütze Milos Jojic zu seinem großen Tag