Schalke Höger

Nach Knieverletzung: Gute Neuigkeiten bei Marco Höger

Marco Höger wechselt im Sommer 2016 zum 1. FC Köln. Der variable Defensivspieler des FC Schalke 04 steht als erster Neuzugang der Geissböcke fest. Allerdings fällt der 26-Jährige seit Monaten mit einem Kreuzband-Teilriss aus. Nun hat er wieder das Mannschaftstraining aufgenommen.

Köln/Gelsenkirchen – Gute Neuigkeiten für alle Fans des 1. FC Köln, auch, wenn die Nachricht aus Gelsenkirchen kommt: Marco Höger trainiert wieder mit der Mannschaft des FC Schalke 04. Noch ist der Defensivspieler zwar keine Option für ein Bundesliga-Spiel, doch der Rekonvaleszent hat sich in den letzten Monaten erfolgreich zurückgekämpft.

Zwei Kreuzbandrisse und der lange Weg zurück

Rückblick: Im September 2015 hatte Höger im Spiel beim Hamburger SV bereits in der 3. Minute nach einem Foul von Albin Ekdal das Spielfeld verlassen müssen. Eine MRT-Untersuchung ergab tags darauf die ernüchternde Diagnose: Kreuzband-Teilriss im linken Knie.

Marco Höger. (Foto: MV)

Marco Höger. (Foto: MV)

Bereits im Jahr 2013 hatte sich Höger einen Kreuzbandriss zugezogen, allerdings im rechten Knie. Er kannte den langen Weg zurück also schon und hat ihn nun erfolgreich hinter sich gebracht. In den Zweikämpfen lässt er es zwar noch ruhiger angehen. „Aber ich komme immer besser rein und hoffe, sobald wie möglich wieder zum Kader zu gehören“, sagte der 26-Jährige dem „kicker“.

Vertrag in Köln bis 2021

Höger will in dieser Saison in jedem Fall noch einmal für die Knappen auflaufen, für die er bislang insgesamt 126 Pflichtspiele (sieben Tore, elf Vorlagen) absolviert hat. Der gebürtige Kölner, der seit 2011 auf Schalke spielt, wechselt anschließend zum Effzeh, wo er einen Vertrag bis 2021 unterschrieben hat. Für den Kumpel von Marcel Risse war mit dem Transfer ein „Kindheitstraum“ in Erfüllung gegangen. Nun ist Höger auf dem besten Wege, auch fit genug zu sein, um in Köln ab der nächsten Saison eine gewichtige Rolle spielen zu können.

Drei Transfer-Gerüchte und ihr Wahrheitsgehalt

Ist Marco Höger eine echte Verstärkung für den Effzeh? Diskutiert mit!


Weitere News