dfb-pokal-risse-mv

DFB-Pokal: Effzeh muss in der ersten Runde nach Berlin

Der erste Pflichtspiel-Gegner des 1. FC Köln in der Saison 2016/17 steht fest. In der ersten DFB-Pokal-Runde müssen die Geissböcke beim BFC Preußen in Berlin antreten. Das ergab die Auslosung am späten Samstagabend in der ARD.

Köln – Als die Auslosung begann, musste man sich zunächst einmal an einen neuen Anblick gewöhnen: Der Deutsche Fußball-Bund hat sich was einfallen lassen und das Logo des DFB-Pokal überarbeitet. „Modern und kraftvoll“ soll es sein, „internationales Format“ soll es haben und „die Fans begeistern“. Nun gut, ob dies gelungen ist, bleibt wohl jedem Fan selbst überlassen zu beurteilen.

Weite Reise für die Effzeh-Fans

In Malente, wo bei „Beckmanns Sportschule“ der journalistische Tiefpunkt der EM-Berichterstattung erreicht wird, rollten am Samstagabend die Kugeln. Das Los, gezogen von U17-Europameisterin Caroline Siems, brachte für den Effzeh ein Duell bei einem Verbandsligisten. Der BFC Preußen gewann in der vergangenen Saison den Berliner Pokal und qualifizierte sich so für den DFB-Pokal.

Ein mehr als machbares Los für den 1. FC Köln, wenngleich eine weite Reise für die Effzeh-Fans zum Sechstligisten. „Wir freuen uns sehr auf die Reise in die Hauptstadt“, sagte FC-Coach Peter Stöger. „Das ist eine Partie, die wir als Bundesligist natürlich gewinnen sollten.“ Das Spiel steigt am Wochenende vom 19. bis 22. August 2016.

In der vergangenen Saison musste Köln in der ersten Runde nach Meppen und zog dort dank eines Dreierpacks von Anthony Modeste in die zweite Runde ein. Dort war dann aber nach einer 0:1-Pleite beim SV Werder Bremen Schluss.

Wie denkt Ihr über das Los? Diskutiert mit!