Gerhardt Sané Hannover

Hannover lehnt Angebot ab! Effzeh ist sich mit Sané einig

Der 1. FC Köln will Salif Sané von Hannover 96 verpflichten. Wie Jörg Schmadtke dem GEISSBLOG.KOELN bestätigte, haben die Niedersachsen ein erstes Angebot der Geissböcke abgelehnt. Mit dem Senegalesen sind sich die Kölner dagegen bereits einig.

Köln/Hannover – Es ist nur noch eine Frage des Geldes. Wobei, was heißt: nur noch? Der 1. FC Köln hat Salif Sané an der Angel, Hannover 96 will den defensiven Mittelfeldspieler aber noch nicht gehen lassen. Das bestätigte Sportchef Jörg Schmadtke auf GBK-Nachfrage.

Hannover hat unser Angebot abgelehnt

„Das kann ich so bestätigen. Wir sind mit dem Spieler einig, Hannover hat unser Angebot aber abgelehnt“, ließ der 52-Jährige aus seinem Urlaub wissen. Die Verhandlungen gehen also zunächst weiter. Die Niedersachsen hatten für den 25-Jährigen ursprünglich zehn Millionen Euro aufgerufen. Eine Summe, die Schmadtke nicht ansatzweise bereit ist zu zahlen. Auch ein Betrag von rund acht Millionen Euro käme für die Kölner nicht in Frage.

Werden sich die Klubs noch einig? Der Poker um den zweikampfstärksten Mittelfeldspieler der vergangenen Bundesliga-Saison hat wohl gerade erst begonnen.

Wie denkt Ihr über die Personalie Sané? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren




15 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. Sven

    Mehr als 5-6 Mio. wird Schmadtke für den nicht locker machen wollen. Und das ist auch gut so. Die Zeit spielt da für uns. Hannover steigt ab und ein Spieler wie Sané wird ungerne in der 2. Liga spielen wollen. Die geforderte Ablöse im niedrigen zweistelligen Millionenbereich wird weder Berlin noch irgendeiner bereit sein zu zahlen. Merkwürdig finde ich aber, das Sané scheinbar keinen Spielerberater hat.

  2. Nick

    Wäre wohl besser gewesen er hätte einen Berater, der hätte ihm bei der letzten Vertragsverlängerung Ende 2015 bestimmt ne Ausstiegsklausel für den Abstiegsfall reingeschrieben…auf der einen Seite sympathisch das er keinen Berater hat. Auf der anderen – warum verlängert ein Spieler im August seinen Vertrag, scheinbar auf für Liga 2, wo er schon wusste es sieht nicht gut aus für H96, andere Vereine (FC) hatten schon vorher Interesse angemeldet…ein gutes halbes Jahr später will er schon wieder weg…Gabs da evt. ein großzügiges Handgeld im August???

    Das sind so die Sachen die mir etwas Baumschmerzen machen bei dem Transfer…

    • Kuba

      Wie immer. Nick ist der FC Kenner, und hat mal wieder Bauchschmerzen.
      Da kommt keiner von Hannover weil Kind und Schmathke sich nicht grün sind.

      • Nick

        Das wird die nahe Zeit ja jetzt zeigen, wenn keiner von Hannover kommt, erkenne ich Dich als FC-Großmeister-Kenner an…aber wer Rechtschreibfehler bemängelt, diese aber selbst zu Hauf bringt…“Schmadtke“ sollte der Kenner schon schreiben können…

  3. ulli

    Er hat in der letzten Saison 34 Pflichtspiele für Hannover 96 gemacht, seine Lauf- und Zweikampfwerte sind gut. Allerdings ist er ein Absteiger, aber Jörg Schmadtke schwört auf ihn. Außerdem ist er mittlerweile Nationalspieler im Senegal, der mit seiner NM Stammgast beim „Afrika Cup“, der Kontinentalmeisterschaft Afrikas, die immer im Feb./März statt findet. Er würde uns in der Rückrundenvorbereitung 2017 ebenso fehlen wie bei einigen Pflichtspielen. Ich erinnere an Rigobert Song (Kamerun). Sané ist allenfalls 5,5 Mio. wert, aber das weiß Jörg Schmadtke sowieso.

  4. Rainer

    Ich komme nun von der abgebenden Fraktion. Diese Summen, die für absoluten Durchschnitt aktuell aufgerufen werden, halte ich für absolut ungesund für den Fußball. Von der Qualität her ist er 7 Mio. wert, von der Einstellung zum und um den Sport herum vielleicht noch 1 Mio. Dies geteilt machen 4 und viel mehr halte ich für überbezahlt. Anders herum ist 96 nicht „notleidend“. Ich denke bei uns ein neues Team um charakterlich ordentliche Jungs aufzubauen ist richtig und den Fans auch zu verkaufen. Von daher würde ich ihn gehen lassen und drücke euch die Daumen!

  5. Freddy

    Mich würde mal interessieren, warum Sane in Sachen Einstellung so negativ beurteilt wird. Wenn das so stimmen würde, dann würde der FC kein Angebot abgeben, denn es ist mehrfach von den Verantwortlichen vom FC geäußert worden, dass man Wert darauf legt, dass diese Dinge auch passen. Entweder ist das alles übertrieben dargestellt worden oder es stimmt bei 96 in Mannschaft und/oder Umfeld nicht. Jedenfalls geht der FC davon aus, dass man hier mit Sane keine Probleme in Sachen Einstellung hätte. Es muss nicht immer nur am Spieler liegen…

  6. Bernd

    naja, man kann ja über 10 MIO nachdenken. Aber dann für Hiroshi Kiyotake und Salif Sane. Ich denke, das wäre nicht so schlecht.


Schreibe einen neuen Kommentar