timo-hübers

Köln verliert Talent Hübers – kommt Marco Engelhardt?

Die U21 des 1. FC Köln muss Zukunft ohne Timo Hübers auskommen. Das Innenverteidiger-Talent, das zwischenzeitlich schon bei den Effzeh-Profis mittrainieren durfte, wechselt zurück zu seinem Heimatverein Hannover 96. Derweil könnte mit Marco Engelhardt ein Ex-Nationalspieler die Kölner Regionalliga-Mannschaft verstärken.

Köln – Hübers war erst im Sommer 2015 aus Hannover nach Köln gewechselt, hatte der U21 aber fast ein halbes Jahr wegen einer Schambeinentzündung gefehlt. Nun kehrt der 19-Jährige nach nur einem Jahr zurück in die Heimat. „Für mich bedeutet der Wechsel die Rückkehr nach Hause“, erklärte der Innenverteidiger den Wechsel. Nach dem Abstieg der 96er soll Hübers Teil des Neuaufbaus werden und in der Zweiten Liga zum Einsatz kommen.

Wechselt Engelhardt nach Köln?

Eine Perspektive für die Bundesliga hätte Hübers beim Effzeh (noch) nicht bekommen können. Zu groß ist die Konkurrenz in der Innenverteidigung, zumal bei den Profis noch ein weiterer Neuer auf dieser Position verpflichtet werden soll.

Trotz des Abgangs kann sich Neu-Coach Stefan Emmerling wohl über eine Verstärkung für seine U21 freuen. Die Geissböcke stehen nach übereinstimmenden Medienberichten vor der Verpflichtung von Marco Engelhardt. Der 35-Jährige spielte einst sogar für die DFB-Elf, zuletzt lief er in der Dritten Liga für den Halleschen FC auf. Da sein Vertrag ausläuft, wäre er ablösefrei und mit seiner Erfahrung eine wichtige Verstärkung für die junge Regionalliga-Truppe des Effzeh.

Hier geht’s zum Sommerfahrplan