Modeste

Ausstiegsklausel gezogen? Verwirrung um Modeste

Das wäre ein Schock für alle Effzeh-Fans: Verlässt Anthony Modeste nach nur einem Jahr den 1. FC Köln? Wie jetzt erst bekannt wurde, hatte sich der Franzose bei seinem Wechsel in die Domstadt eine Ausstiegsklausel in seinen Vertrag schreiben lassen. Diese soll er nun versucht haben zu ziehen. Die FC-Verantwortlichen äußern sich zurückhaltend. Weil Modeste unbedingt wechseln will?

Köln – Die Meldung sickerte am Donnerstagabend durch. Der „Express“ berichtete, Modeste habe bis zum 15. Juni von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch machen können – und dies auch versucht. Will der Franzose also nach nur einer Saison wieder weg aus Köln?

Wehrle dementiert nur indirekt – Klausel bestätigt

Geschäftsführer Alexander Wehrle dementierte noch am Donnerstagabend auf Nachfrage des GEISSBLOG.KOELN – allerdings nur indirekt. „Ich kann nicht bestätigen, dass Anthony Modeste eine wirksame Ausstiegsklausel gezogen hat“, ließ der Finanz-Boss wissen. Damit ließ Wehrle allerdings offen, ob Modeste nicht zumindest versucht hatte, die Klausel zu ziehen.


Das könnte Euch auch interessieren


Der GEISSBLOG.KOELN hörte sich daraufhin weiter um. Trainer Peter Stöger überraschte die Nachricht. Er schaute gerade das zweite Vorrundenspiel Deutschlands gegen Polen mit Jonas Hector, als er wissen ließ: „Ich weiß nichts davon, nur, dass es eine solche Klausel gibt“, so der FC-Coach. Und Sportchef Jörg Schmadtke? Der war während des Spiels nicht zu erreichen, hatte zuvor dem „Express“ allerdings bestätigt: „Ja, es gab diese Klausel. Sie wurde aber nicht rechtswirksam gezogen.“

Würde Köln seinen Top-Stürmer ziehen lassen?

Nicht rechtswirksam – wie auch Wehrle ließ Schmadtke somit durchblicken, dass Modeste tatsächlich versucht hat, seinen Abschied via Klausel herbeizuführen. Die Rede ist von einer festgeschriebenen Ablösesumme in Höhe von sieben Millionen Euro, für die der 28-Jährige hätte wechseln können. Scheiterte dies nun also lediglich an einem juristischen Formfehler? Und könnte es trotzdem noch zum Wechsel kommen?

Weiterlesen: Nimmt der Effzeh das Geld? Was will Modeste?



27 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. coloniafc

    Ich denke, für 7-10 Mio. € sollte man einen guten Modeste Ersatz bekommen können. Seine Leistung war oft genug eher frustrierend.

    • Daniel

      Da bin ich nicht deiner Meinung. Bei so einem Mittelmaß-Mittelfeld war Modeste richtig effizient. Gar nicht vorzustellen, wenn er andere Leute in seinem Rücken gehabt hätte. Ich bin ehrlich gesagt schockiert. Aber in einem Punkt gebe ich dir Recht: Reisende soll man nicht aufhalten.

  2. Nick

    Mir fällt da spontan ersma keiner ein…wenn Modeste dann auch noch für nur 7 mios geht…

    Hat hier eigentlich jeder ne Klausel und warum sind die so niedrig…vor paar Tagen wollte er noch mit dem FC in den Europapokal und in die Nationalmannschaft…naja…wenigstens hat er nie den Geissbock geküsst…

    Hat Poldi nich evt. auch ne Klausel? – der garantiert auch mehr als 12 Tore…weil so jemand brauchen wir, der Rest hat sich ja als nich so treffsicher bisher in der Bundesliga gezeigt…

    Naja…ersma ne Nacht drüber schlafen…

  3. Daniel

    Ich bin trotzdem Irritiert …. Wieso müssen hier eigendlich alle beim ersten Millionenangebot
    gehen??? Ist eine Spielgarantie nix mehr wert? Gekd alleine macht doch nicht Glücklich!!!
    Zumal das Geld erstmal ausgegeben werden muss. Und so schlecht hat er mit Sicherheit auch nicht bei uns verdient…. Ich verstehe es nicht…. Fussball ist nur noch Geld.
    Ganz erlich …. FC …. Verkauft Ihn… Aber Bitte für soviel wie geht….
    Geld ist eh das einzige was allen hier Interresiert.

    Ich hätte gerne mehr Spieler wie Poldi. Der steht wenigstens zu seinem Verein…

  4. Lund

    Die Klausel setzen sie rein weil die Spieler sonst nicht kommen würden oder ein nicht bezahlbares Gehalt vorderen…da kann man Schmadtke kein Vorwurf machen… wenn modeste wirklich gehen möchte sollte man ihn gehen lassen… Unzufriedene Spieler helfen nicht weiter…. könnte mir auch einen geldgierigen Berater vorstellen… hoffe aber das er bleibt und das sich das Thema in Luft auflöst

  5. Rupert

    Ich fände es sehr schade, aber Reisende soll man nicht aufhalten. Der letzte, bei dem der FC den Wechsel verboten hat, war Geromel. Danach war der so schlecht, dass der FC abgestiegen ist. Aber 7 Mio wäre krank.

  6. No Name

    Es wird Zeit das sich mal alle Manager an einen Tisch begeben und diesen Geldtreibern den Stopfen ziehen. Das hat doch alles nichts mehr mit dem Fußball zu tun. Die ganzen Spielervermittler hören abgeschafft. Aber viele Spieler sind einfach zu doof um für sich selbst einen Vertrag zu unterschreiben. Es ist ein Pulverfass was hier abgeht. Demnächst zahlen wir auch noch Eintrittskarten die der normale nicht mehr zahlen kann. Die Versager sitzen doch am Hebel ,und lassen sich über den Tisch ziehen ,als mal klar zu sagen wär hier der Arbeitgeber ist. Das Machtverhältnis wo der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber sagt wo es lang geht gibt es nur so extrem im Fußball.

  7. Marc

    Boom, diese Nachricht gleicht einem Bombeneinschlag neben meinem Haus, ich bin schockiert und es macht mich echt traurig, erst Ujah der geht weil er mit Bremen (hust) international spielen will, und jetzt Modeste der dem Ruf des Geldes folgen will…

    Spannend wird es auch nach der EM , was mit Hector passieren wird.
    Am Ende haben wir Transfer ein ähm en von 60 Mir und geben den Kern der Mannschaft ab,finde gewisse Positionen und Transfers sind immer ein sehr hohes Risiko, was wenn der neue Stürmer nicht einschlägt wie Modeste?

    Wobei ich auch von den bisher getätigten Transfers noch nicht ganz überzeugt bin, aber unsere Macher werden sich da schon was bei gedacht haben…

    Nur zur Info;-) Ibrahimovic sucht grade einen neuen Verein

  8. PrinzPoldi

    7 Millionen das ist mal sowas von unterm Marktwert.Versagen auf aller höchsten Niveau, vielleicht sollte Schmadtke mal aufwachen und begreifen welche Summen in China und England fließen über 7 Millionen lachen die sich kaputt. Kapital Verbrennung der feinsten Sorte, aber ein 2,5 Millionen Poldi passt nicht ins Team ja ne ist klar.

  9. Daniel

    Poldi… Genau das ist es nämlich….
    Warum sollen wir uns den nun nicht holen???
    Es passt kein Star in die Mannschaft….
    Klar, der Star sollte am besten die Mannschaft sein… Aber mal ganz ehlich…
    Die Mannschaft verpisst sich die ganze Zeit!!!!

  10. ToTo

    Ich würde mich sehr freuen wenn er geht!
    Habe mich damals sehr gefreut als er für Ujah kam und habe mir sehr viel von ihm erhofft!
    15 Tore ok, aber es hätten auch gut und gerne 5-10 mehr sein können!!!
    Ein guter Stürmer hätte die gemacht!

    Zumal er für mich sehr wenig arbeitet und fürs Team tut, da war mir ein Ujah 10x lieber!
    Seine Körpersprache ist ein absolute Frechheit und das so hochgelobte Kopfball spiel ist ne Katastrophe!

    Es zeigt sich nun das er genau so ein Söldner ist wie sein Vorgänger und deswegen bin ich froh wen er weg ist!

    Jetzt noch schön 15- 17 Mio raus holen für ihn die bestimmt aus China oder England bezahlt werden, dann war es ein super Geschäfft

  11. Piet

    Ich mag Modeste, seine Athletik und seine Kopfballstärke sind toll und schön anzusehen… er ist aber auch ein ziemlicher Chancentod. Ja , wir haben nicht bzw. hatten nicht das überragende Mittelfeld, aber genug Bälle, die er verstolpert, dran vorbei fliegt oder rutscht, gab es genügend… Übrings auch zuvor in hh. Wenn man für ihn 10 Mille rausholt, wäre das kein schlechtes Geschäft, bei 4,5 Millionen Einsatz. Stürmer wie mehmedi o.ä. Sind auf dem Markt

  12. ulli

    Rechtsgültig oder auch nicht: Modeste ist im Urlaub und lässt durch seinen Anwalt die Ausstiegsklausel ziehen, er will weg! Für mich geht es jetzt nur noch um hoffentlich viel Geld. Laut „Bild“ ist der FC darauf vorbereitet und hat „einen Topstürmer an der Angel“. Wenn dieser „Topstürmer“ nicht Sandro Wagner heißt, halte ich es mal mit Rainer Calmund: “ Briefmarke auf Anthonys Ar…. und ab die Post“!

  13. Peter

    Es ist hier ja schon das eine oder andere an Fakten aufgezählt worden.
    Nicht allen kann ich mich anschließen.
    Z. B. Poldi zum FC?!
    Auch er ist uns von der Fahne gegangen, schon vergessen. Auch er ist dem Ruf des Geldes gefolgt und von da an war er nicht mehr in der Spur.
    Es ist und bleibt Fakt, „Geld regiert die Welt“. Mit Sport hat das nichts mehr zu tun.
    Fußballer sind die moderen Söldner zahlungskräftiger ( auch hoch verschuldeter) Vereine.
    Die Spielervermittler kleben sich damit eine goldene Nase in`s Gesicht.
    Und dann wollen die Vereine an die Treue der Fans appelieren. Gehts noch?
    Ich habe in den letzten Jahren dazugelernet und schone meine Nerven wenn der FC aufläuft.
    Meine bessere Hälfte ist noch nicht so weit.

    • Nick

      Poldi ist jeweils bei Abstiegen gewechselt, was soll ein aufstrebender Nationalspieler auch in der zweiten Liga? Ich bin ihm da nicht bös wegen…wenn man ihm die Chance bieten würde, dann würde er „zu Fooß na Kölle jon“. Nennt mir einen weiteren Spieler der mit seiner Heimat so verbunden ist, schaut, dass sein Kind auf kölschen Boden geboren wird, damit „Kölle“ im Pass steht…ne Loge bei seinem Ex-Verein mietet…usw. Also da lass ich auf den Jungen nix kommen. Der gehört zu Köln und auch nach Köln.

      Ich kann verstehen, wenn man sagt, der passt evt. nicht in die Teamstruktur und man hat wieder den EINEN Star der alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Aber momentan ist es doch so schön ruhig rund ums Geißbockheim…

      Wenn Modeste geht, einen beleidigten Modeste will ich vorne gar nicht drin rumstehen haben, dann brauchen wir jemand mit eingebauter Torgarantie und das ist Poldi, wenn man ihn nicht, wie Löw, an die linke Außenbahn festklebt, sondern ihm Vorne seine Freiheiten gibt zur Zeit noch ne recht günstige Alternative.

      Es ist zwar blöd, immer nach Prinz Poldi zu rufen, wenn es vorne brennt, aber er sollte zumindest eine Option in den Planungen sein.

      Zu Modeste muss man sagen – viel gelaufen ist er nicht, technisch stark ist der auch nicht, aber wenn der ein paar mehr brauchbare Vorlagen bekommt, bei denen er einfach abziehen kann, schießt der auch 20 Tore…ist schon ein herber Verlust und bringt uns arg in Bedrängnis.

      Schmadtke kannte die Klausel und hat sich dafür bestimmt schon was ausgedacht. Hoffe ich.

      • Peter

        hallo @Nick,

        was Modeste anbelangt bin ich der gleichen Meinung.
        Was „Poldi“ angeht bin ich nicht der Meinung, daß er wieder beim FC „aufschlagen“ sollte.
        Das mit der Heimatverbundenheit (Köln-Verbundenheit) lasse ich jetzt mal unkommentiert, weil das von Außenstehenden sicher nie richtig interpretiert werden kann.
        Da gibt es ja auch noch den starken Hang nach Polen.
        Aber von der sportlichen Seite betrachtet möchte ich bezweifeln, daß er die erhoffte Verstärkung im Sturm ist.
        Ich denke immer noch an die Spiele, als er mit einer wegwerfenden Handbewegung
        zu verstehen gab „hat doch eh keine Zweck“
        Das mehrmals.
        Wenn ich damals Trainer gewesen wäre, hätte ich ihn sofort vom Feld geholt.
        Noch deskrutiver konnte man nicht auftreten.
        Das hat sich bei mir tief eingebrannt. Sorry, soviel Herzblut habe ich noch für den FC.
        Ich möchte das nie wieder von einem Spieler sehen. War auch nach seinem Abgang nie mehr der Fall.

        • Nick

          Kann Dich verstehen, das aber auch wirklich teils zum Abwinken damals. Bei mir haben sich diese Bilder nich so festgebrannt. Aber Fakt ist – geht Modeste muss ein anderer bei uns die Tore schießen. Auf „Rudnevs hat irgendwann auch mal 12 Tore gemacht“ oder einen anderen Spieler dieser Kategorie, würde ich mich da nicht verlassen…Ginczek wäre auch einer, muss aber erstmal gesund werden und zu haben sein…wir werden es ja sehen…Schmadkte glaubt ja schon an den Modeste-Verbleib. Dann muss aber einiges erklärt werden, was in den letzten 48h alles passiert sein soll…

  14. Daniel

    Ich würd sagen “ mit der Handbewegung “ muss man anders umgehen…
    Es gab auch viele von den Rängen die zu der Zeit … Sorry… aber zurecht abgewunken haben.
    Ich fand die Zeit in der 2. Liga super für den FC… Die haben diese echt gebraucht… Hier war einiges im argen!!!
    So sollte man auch diese Handbewegung begegnen…
    Aber Ihr habt schon Recht… Nur auf Poldi hoffen bringt auch nix.

    Wie heißt es doch so schön….. Mund abwischen und weiter machen…
    Wenn der FC eins kann, dann ist das weitermachen.

    Und zu Modeste und seine fehlende Technik und Laufbereitschafft… Bedenket er ist der klassische knippser …. Solche Spieler sind meistens keine Filigrantechniker… Sie leben dafür das sie aus allen Lagen auf Tor schiessen. Nicht sich durchfummeln. Oder im besten Fall vernünftig angespielt werden.
    Aber da haben wir grade das Problem. Die Pässe kommen zu selten an…

    • Peter

      @Nick und @Daniel,

      war nett mit euch ein wenig zu „plaudern“ und was mich besonders gefreut hat
      ist der faire Umgang hier im Blog. Keine „Prollsprache“ wie so oft in anderen Foren.
      Na, dann bis demnächst hier im „Geissblog“

  15. Hilde

    Sollte es Modeste wirklich gehen hat Schmaddi laut Bild schon eine Alternative parat. Mein Wunsch wäre ja Ramos (BVB) oder Seferovic (Frankfurt), wobei letzterer wohl realistischer wäre.

    Laut Express ist man sich auch schon mit einem offensiven MF-Spieler einig.

  16. Uwe

    Ich teile die Meinung nicht. Man sollte einen Spieler auch mal zwingen seinen Vertrag einzuhalten. Mir scheint es sich eh um eine Kurzschlussreaktion zu handeln da die Klausel sonst nicht am letzten Tag gezogen worden wäre. Daher würde dich der Unmut bei modeste auch wieder legen. Der FC wird keinen anderen 15 Torestürmer bekommen. Leute dieser Qualität wechseln innerhalb Deutschlands nicht nach Köln


Schreibe einen neuen Kommentar