Hector EM DFB

Das sagt Jörg Schmadtke zu Hector und Barcelona

Hat Jonas Hector ein Angebot des FC Barcelona abgelehnt? Hätte der Nationalspieler des 1. FC Köln wirklich zu den Katalanen wechseln können, zog einen Verbleib in Köln aber vor? Jörg Schmadtke hat nun bestätigt, dass ein solcher Transfer möglich gewesen wäre – doch bis zu ihm waren die Verhandlungen nie durchgedrungen.

Bad Tatzmannsdorf – Eine „Nicht-Geschichte“ nannte Jörg Schmadtke die geplatzten Verhandlungen zwischen Barcelona und Hector. Erstens, weil die Gespräche schon vor Wochen stattgefunden hätten. Zweitens, weil es nie zu einer Einigung zwischen Spieler und Verein gekommen sei, weshalb Köln auch nie ein angebliches 18-Millionen-Angebot hätte ablehnen können.

Ich habe kein 18-Millionen-Angebot gesehen

„Es hat keinen direkten Kontakt gegeben“, sagte Schmadtke am Mittwoch am Rande des Trainingslagers in Bad Tatzmannsdorf. „Deswegen habe ich auch kein 18-Millionen-Angebot gesehen.“ Ob er es angenommen hätte, ließ er offen. Da Schmadtke seinem Nationalspieler allerdings noch vor wenigen Wochen das Preisschild 30 Millionen Euro umgehängt hatte, ist davon auszugehen, dass die Verhandlungen den Preis noch deutlich über 20 Millionen Euro getrieben hätten.

Jörg Schmadtke im Gespräch mit Peter Stöger. (Foto: GBK)

Jörg Schmadtke im Gespräch mit Peter Stöger. (Foto: GBK)

Doch das ist alles Spekulation. Es kam nie zu Gesprächen zwischen beiden Klubs, Hector beendete diese, noch ehe es dazu hätte kommen können. Zu den Gründen äußerte sich Schmadtke nicht. „Ich habe nur vom Interesse gehört.“ Hectors Berater hätte ihn darüber informiert, „ist dann aber nicht wiedergekommen“, um Schmadtke über die weiteren Schritte zu informieren.

Köln will mit Hector verlängern

Der Transfer gilt also als geplatzt. Hector bleibt vorerst in Köln. Dass der Effzeh seinen Vertrag, der bis 2018 läuft, gerne verlängern würde, ist kein Geheimnis. Ob dies gelingt, ist offen. „Ich verliere nur ungern Spieler“, sagte Schmadtke nur. Es ist also davon auszugehen, dass Hector und der 1. FC Köln bald über eine mögliche Vertragsverlängerung sprechen werden. Ergebnis: offen.


Das könnte Euch auch interessieren