„Das wird schwierig!“ Gegner-Suche nach Juve-Absage

Der 1. FC Köln muss sich etwas einfallen lassen. Nach der Absage des Testspiels am 14. August durch Juventus Turin müssen sich die Geissböcke kurzfristig einen neuen Gegner für die geplante Generalprobe suchen. Das Problem: Es gibt kaum noch verfügbare Klubs.

Kitzbühel – Peter Stöger versuchte, den Ärger über die Absage wegzulachen (siehe Video). Jörg Schmadtke machte weniger einen Hehl daraus, dass die Absage den Effzeh vor ein Problem stellt. „Die Suche nach einem Ersatzgegner ist nicht ganz leicht, weil die meisten Ligen schon in Betrieb sein werden“, sagte Schmadtke am Samstag.

Nur wenige potentielle Gegner verfügbar 

Deutschland, Spanien und Italien sind die einzigen Top-Ligen Europas, die noch nicht wieder im Spielbetrieb sein werden. „Deswegen ist die Auswahl nicht groß. Das wird nicht ganz so leicht.“ Zumal die meisten Teams, die verfügbar wären, ihre Terminpläne bereits komplett haben.

Der Effzeh hatte ursprünglich am 14. August in Linz gegen Juventus Turin antreten wollen. Am Freitag sagten die Italiener den Test aus finanziellen Gründen ab. Es gab offenbar Unstimmigkeiten mit dem Veranstalter. „Juve hat seine Gründe, weshalb sie abgesagt haben. Die hatten ja nicht einfach morgens schlechte Laune“, sagte Schmadtke. Leidtragender ist nun der 1. FC Köln, der kurzfristig einen neuen Gegner finden muss. „Das wird schwierig“, sagte der FC-Sportchef und zuckte mit den Achseln.


Das könnte Euch auch interessieren: