jakobs-schiel

Effzeh-U21 testet den Bruder von Leroy Sané

Den einen Sané bekommt der 1. FC Köln zunächst noch nicht, der andere wäre viel zu teuer: Während Salif Sané bei Hannover 96 festhängt und Leroy Sané für viele Millionen Euro zu Manchester City wechseln könnte, testet der 1. FC Köln stattdessen Kim Sané. Der 21-Jährige ist der große Bruder von Nationalspieler Leroy und könnte die U21 verstärken.

Köln – Sein Haar trägt er kürzer als sein Bruder, die Position des rechten Verteidiger ist defensiver als die des offensiven Flügelstürmers. Brüder sind sie trotzdem, und möglicherweise bald wieder in der Nähe des anderen. Sollte Leroy Sané auf Schalke bleiben und Kim Sané beim Effzeh unterschreiben, würde letzterer aus Nürnberg zurückkehren, wo er zuletzt für die zweite Mannschaft des Clubs in der Regionalliga Bayern gespielt hatte.

„Es stimmt“, sagte Jörg Jakobs auf GBK-Nachfrage. „Er gehört zu den Spielern, die wir uns anschauen.“ Die U21 von Trainer Stefan Emmerling hat nur noch drei Wochen, ehe es mit der Regionalliga-Saison losgeht. Erster Gegner die U23 von Borussia Dortmund. Für Kim Sané, der in der Jugend vom FC Schalke 04 groß geworden ist, wäre es ein passender Gegner zum Einsatz für den Effzeh.




Schreibe einen neuen Kommentar