Marktwert-Update: Horn legt zu – Modeste als Verlierer?

In regelmäßigen Abständen veröffentlich das Internet-Portal „Transfermarkt.de“ ein Update mit Marktwerten aller Bundesliga-Spieler – auch die des 1. FC Köln. Wie haben sich die Marktwerte in den vergangenen Monaten verändert? Welcher Spieler konnte das größte Plus verbuchen? Wessen Marktwert ist eingebrochen? Und sind die Veränderungen tatsächlich der aktuellen Marktlage angepasst?

Köln – Die positive Entwicklung der Geissböcke spiegelt sich auch im Marktwert der Mannschaft wieder. Während 13 Spieler aufgewertet wurden, verloren nur drei FC-Spieler in den Augen von „Transfermarkt.de“ an Wert. Der größte Gewinner bei den Domstädtern ist noch nicht in die Vorbereitung gestartet – dennoch kann er die kommende Saison kaum abwarten.

Hector und Horn mit deutlichem Zuschlag – Modeste richtig bewertet?

JONAS HECTOR - Neuer Marktwert: 14 Mio. Euro (+ 3 Mio.)

JONAS HECTOR – Neuer Marktwert: 14 Mio. Euro (+ 3 Mio.)

Jonas Hector stößt erst zum Trainingslager in Kitzbühel wieder zur Mannschaft. Nach seinen starken Leistungen in Frankreich war der 26-Jährige zuletzt sogar beim FC Barcelona im Gespräch. Seine guten Auftritte auf internationaler Bühne haben dem Linksverteidiger ein deutliches Marktwert-Plus von drei Millionen Euro eingebracht. Damit ist Hector mit 14 Millionen nun der wertvollste FC-Spieler.

Auch Timo Horn hat derzeit allen Grund zu Freude. Nach seiner herausragenden Bundesliga-Saison darf der 23-Jährige mit der deutschen Nationalmannschaft zu den Olympischen Spielen nach Brasilien reisen. Auch der Marktwert des FC-Eigengewächses wurde erneut angehoben, Horn ist mittlerweile zehn Millionen Euro wert.

Modestes Wert nicht marktgerecht

ANTHONY MODESTE - Neuer Marktwert: 7 Mio. Euro (+ 1 Mio.)

ANTHONY MODESTE – Neuer Marktwert: 7 Mio. Euro (+ 1 Mio.)

Das dritte Beispiel zeigt aber auch, wie schwierig die Marktwerte tatsächlich in Relation gesetzt werden. Torjäger Anthony Modeste war in der letzten Saison die Lebensversicherung für den Effzeh. Mit 15 Bundesliga-Treffern musste sich der 28-Jährige nur den Superstars Robert Lewandowski, Pierre-Emerick Aubameyang, Thomas Müller und Chicharito im Wettschießen geschlagen geben. Nach einem Wechsel-Theater entschloss sich der Angreifer dazu, einen langfristigen Vertrag in Köln bis 2021 zu unterschreiben.

Dass sein ursprünglicher Marktwert von sechs Millionen Euro steigen würde, war nach seiner hervorragenden Spielzeit klar. Die Frage war nur, um wie viel? Am Ende sollte es lediglich eine geringe Aufwertung werden. Modeste ist nun sieben Millionen Euro wert, angesichts seiner herausragenden Trefferquote in der letzten Saison, seinem Alter und seiner Vertragssituation, kann man dieses Update allerdings durchaus kritisch hinterfragen.

Was haltet Ihr von den Marktwerten? Diskutiert mit!


Das könnte Euch auch interessieren:




  1. Eric

    Angesichts dessen, dass Hector ein 18-Mio Angebot von Barca vorliegen hatte, sowie diverse englische Vereine bereit waren, über 20 Mio zu zahlen, sind die 14 Mio von Transfermarkt.de ein Witz.


Schreibe einen neuen Kommentar