Prinz Poldi als Bulle: Hoher Besuch am Geißbockheim

Lukas Podolski hat am Donnerstag am Geißbockheim vorbeigeschaut. Während die Profis des 1. FC Köln auf dem Trainingsplatz schwitzten, setzte sich Prinz Poldi zu einem Schwätzchen neben den Platz. Vom Kölner Urgestein Hansi Dentinger bis Patrick Helmes, der ehemalige FC-Star schüttelte ständig Hände und gab den Kindern und Trainingskiebitzen fleißig Autogramme.

Köln – Podolski, der im Freizeitdress der Chicago Bulls kam, hat noch Urlaub. Er wird erst in der kommenden Woche wieder in die Türkei zu seinem Klub Galatasaray Istanbul reisen.


Das könnte Euch auch interessieren




  1. Rudi

    Wenn S&S nicht so abgeneigt wären würde Poldi sicher wieder für Köln spielen. Doch die Herren wollen keinen Star in der Mannschaft haben weil sie denken es könnte sich dann eine Sippschaft bilden. Wenn man bedenkt das man einem abzocker wie Modeste 2,5 Millionen zahlt kann man für einen kölschen Jung wohl 3,5 Millionen zahlen. Lieber 20 Jährige für viele Millionen holen die man dann noch Jahre weiter entwickeln muss. So spielt man dann wohl auch die nächsten Jahre so um Platz 10 herum.
    Dann kommt Poldi halt als Präsident zurück und löst den Nichtsnutz Spinner ab.

    • Volker

      Der „kölsche Jung“ war bei zwei Abstiegen dabei und hat sich danach vom Acker gemacht und weder bei den Bayern noch bei Arsenal ist er über den Status des Lückenfüllers hinaus gekommen. Aus welchem Grund sollte man den denn nach Köln holen? Weil er in der türkischen Operettenliga ein paar Tore gemacht hat? Soll der FC nochmal absteigen, nachdem das Nationalmannschaftsmaskottchen hier aufgeschlagen ist? Wenn er wenigstens ein Leader wäre.

      Und mit ner ehemaligen Lichtgestalt als Präsident haben wir schon einschlägige Erfahrungen gemacht. Muss ich nicht nochmal haben. Der soll im Sultanland bleiben und danach hier seine Kneipe führen und zusehen, dass er außerhalb des FC in die Schlagzeilen kommt.

      Schafft der schon.

  2. hapeen

    Was ein Quark….Spinner hat bisher vieles mehr als richtig und gut gemacht.
    Ihn als Nichtsnutz zu bezeichnen….aua.
    Das tut meinem FC Herzen böse weh. Kann es sein, das DU ne Pille bist?
    Aber nun zu den Fakten…
    Einen 15 Tore Mann für das Geld, zeig ihn mir und ich bin sicher, der FC hätte ihn geholt.
    Guirassy gilt mit Augustin als der talentierteste Nachwuchsstürmer in Frankreich. Solche Spieler zu holen und vor allem zu bekommen ist für uns ein Segen. Der sich entweder mal in barer Münze oder noch besser, in sehr vielen Tore auszahlen wird.
    Der Verein entwickelt sich kontinuierlich, langsam aber sicher.
    Rausch, besser als Svento.
    Höger, sehr viel besser als Vogts, und auch als Gerhardt. (Bleibt er verletzungsfrei, wird er eine Granate für uns)
    Rudnevs, besser als Hosiner.
    Es geht vorwärts, langsam aber sicher.
    Zudem, unsere bisherigen Spieler werden Sprünge machen. Leo wird sich verbessern, Sörensen und Heintz.
    Nein, wir gehen langsam aber sicher nach oben, und vor allem wir werden dabei schuldenfrei.
    Und das ohne Prinz Poldi, na sowas aber auch…..

  3. Nick

    Rudi hat wohl während des Kommentars nen halben Kasten Kölsch geext. Fängt ja alles noch vollziehbar an, aber am Ende Spinner als Nichtsnutz zu bezeichnen…das stimmt nicht. Vielmehr sind wir ihm und seinen Vizes, ebenso Wehrle zu grossem Dank verpflichtet!

    Das Poldi nicht verpflichtet wird, liegt wohl eher an Schmadtke. Ich hätte auch das Guirassy-Geld lieber in Poldi investiert, das hätte uns für diese Saison schneller geholfen, als ein Transfer für die Zukunft, der eigentlich noch nicht unsere Kragenweite ist…

    Wie Volker Poldi quasi als Nichtsnutz hinstellt ist aber auch Schwachsinn…der Junge hat in der letzten Abstiegssaison 18 Tore geschossen…EIN Poldi gewinnt auch kein Spiel…da muss man Solbakken mit seiner „Wir greifen nicht an, sondern verteidigen die Flanken“-Taktik an den Pranger stellen…

    Wie dem auch sei Poldi ist ein toller Stürmer dessen Ruf, dank Löw, die letzten Jahre im Mittelfeld verbrannt wurde. Der FC ist ein toller Verein, dem torgefährliche Spieler fehlen…es wäre nicht die schlechteste Liaison gewesen…

    • Rudi

      Dann sag mir mal was der Herr Spinner bist jetzt für den Verein gemacht hat. Er wurde groß angekündigt mit der Aussage das er sehr gute Kontakte nach Asien und zur Industrie hätte. Wo sind denn die neuen Großsponsoren ? Bei den anderen Verantwortlichen gebe ich euch ja uneingeschränkt recht.

      • Nick

        Spinner gehört allein schon großer Dank, dass er das Ruder eines wankenden Riesen in der Not überhaupt ergriffen hat, dann die richtigen Schritte eingeleitet hat und die richtigen Leute zum FC geholt hat. Ohne den Alex Wehrle, wüsste ich nicht wo wir jetzt wären. Das ist eigentlich der Mann dem am meisten unser Dank gelten müsste, der müsste eigentlich auf jeder Jahreshauptversammlung stehenede Ovationen bekommen (was leider ausbleibt). Geholt hat den aber nach proffessioneller Head-Hunter-Suche der liebe Herr Spinner. Also die guten Kontate nach Asien höre ich jetzt zum ersten mal, aber es gilt auch treue Sponsoren zu binden und diese Verträge nach oben anzupassen, was auch passiert ist – jedoch ist auch dies nicht die Aufgabe eines ehrenamtlichen Präsidenten, sondern die eines Geschäftsführers Finanzen – sprich Alex Wehrle und auch hier hat dieser gute Arbeit gemacht. Der FC ist ein verlässlicher Partner für die Sponsoren und wenn Mazda mal kurz drüber nachdenkt, ob man mal für 2 Jahre mal den Effzeh spaßenshalber sponsern könne, wird dafür dem Sponsor Ford, der 20 Jahre dabei ist nicht direkt der Vertrag gekündigt – also für mich ist das alles voll ok! Ich wollte auch nicht Samsung oder LG auf dem Trikot haben, REWE ist Kölner Unternehmen und mittlerweile ja auch schon der Sponsor der am längsten unser Trikot ziert, das kann von mir auch auch so weiter gehen und sollte nicht für einen asiatischen Sponser der mal 2 Jahre „einsteigen“ will aufs Spiel gesetzt werden. demnach sind unsere Hauptsponsorenplätze eben an lokale treue Unternehmen vergeben. Womit soll man hier noch ausländische großsponsoren locken? Ich gehe lieber ins Rhein Energie Stadion, als in die „Microsoft Arena“…Unter Spinner sind u.a. Rimowa, die Post, Betsafe hinzugekommen, aber das liegt wieder nicht an Spinner, sondern hier auch wieder an Wehrle, dessen Job das ja auch ist und den er hervorragend macht.

        Als noch keine Geschäftsführer da waren haben diesen Job aber unsere 3 Präsidenten gemacht und ich denke das haben diese, ehrenamtlich, mehr als gut gemacht. Der Präsident repräsentiert den Verein, die GmbH wird geleitet von Wehrle und Schmadtke.

        Also ich bin unsern Präsidenten mehr als dankbar für Ihre bisher unzählig ehrenamtlich geleistete Arbeit und bin auch dafür, dass es für die Leistung eine verhältnissmäßige Entlohnung in der Zukunft gibt.

        Die Mitgliederzahl hat sich in der Amtszeit Spinner auf bald 80.000 Leute gesteigert, der Effzeh ist eigentlich so „in“ für Fans und Sponsoren wie lange nicht mehr…

        Denk nochmal drüber nach was Spinners Aufgabe ist, was er zu Beginn seiner Amtszeit für unseren Effzeh geleistet hat – er leitet nicht das Tagesgeschäft der GmbH. Es sei ihm und auch Toni Schumacher und Markus Ritterbach gegönnt, wenn Ihr Pensum nun etwas runtergefahren wurde. Für das Tagesgeschäft haben wir gut bezahlte Leute und die hat nunmal das Präsidium Spinner nach Köln geholt.

  4. Rudi

    Also hier hat doch Werhle und Co das sagen und wissen,und nicht ein Spinner. Wolfgang musste als Präsident fast alles selbst in die Hand nehmen ,und wurde dafür abgestraft.
    Wolfgang war zu blauäugig und hat zu viel auf die vorhandenen falschen Leute gesetzt.
    Man hat doch Toni geholt weil er nicht der Vizepräsident ist, sondern weil sich die Fans
    an ihn noch als positiven Spieler erinnern können..Es ist für mich ein Witz das ein ehemaliger Leverkusener Bayer Mitarbeiter Präsident in Kölle wird. Das ist so als Uli in Dortmund Präsident würde. Wenn du bei der Wahl des Präsidenten damals dabei gewesen wärest hätte du das mit den Kontakten aber mitbekommen müssen

  5. Nick

    Ich war leider nicht dabei…aber das Chaos was Overath erst verbreitet und uns allen dann vor die Füsse geworfen hat, damit zu verteidigen, „dass er alles alleine machen musste“, ist doch lächerlich, denn dann muss er es auch verantworten und nicht durch den Haupteingang die Bühne verlassen…“Ich bin dann mal weg…“ Knapp vor ner Insolvenz-Situation!!!

    Dein Wolfgang war doch jahrelang da – hat er die richtigen Leute geholt? Geschäftsführer? Trainer? – Nein! Hat er eine moderne Satzung ausgearbeitet? Nein! Nicht mal daran gedacht…Prinzip Alleinherrscher…Hat er mal dran gedacht das Shampoo vom Hennes Weisweiler im Geissbockheim weg zu räumen oder neue Trainingsplätze für die Jugend zu bauen??? Na hat er???…

    Also Du nanntest ja das Wort „Nichtnutz“, das ich nie verwenden würde, aber was ist aus der Ära Overath geblieben? Positives? Das Stadion verdanken wir Caspers und der WM 2006…

    Toni Schumacher muss auch in meinem Herzen einiges gut machen, aber er ist auf dem besten Wege dazu! Was soll man dem Mann aber vorwerfen – Man hat ihm vom Hof gejagt!!! Er durfte nicht mal Mitglied werden!!! Nach Jahren fragt man ihn – Kannst Du uns helfen? Und er ist da!!! Respekt!

    Dein Wolfgang spielt bis heute beleidigte Leberwurst…


Schreibe einen neuen Kommentar