Einzelkritik: Debütant Müller und Osako überzeugen

Yuya Osako und Sven Müller haben am Samstag im Spiel des 1. FC Köln für die besonderen Leistungen gesorgt. Gegen den VfL Wolfsburg avancierte der oft kritisierte Japaner zum Spieler des Spiels. Müller dagegen lieferte ein blitzsauberes Bundesliga-Debüt ab. Die Noten und Zeugnisse aller Effzeh-Profis gibt’s in der Einzelkritik-Bildergalerie.


Alles zum Spiel des Effzeh in Wolfsburg




  1. Hallo

    Wär vergibt denn bei euch die Spielernoten? Schaut ihr die Spiele nicht selbst, und schreibt die Noten von Bild und Express ab? Der Herr Stöger sollte auch den Jojic nicht verbrennen. Dieser Junge ist ein feiner Fußballer ,wird aber für mich total falsch eingesetzt. Er gehört für Lehmann in die Mannschaft. Lehmann ist leider der Liebling vom Stöger und darum hat Jojic hier keine Chance. In Dortmund hat er auf dieser Position überzeugt ,und darum waren dort die Fans auch sauer das er Verkauft wurde. Osako bekommt hier mehr vertrauen vom Trainer und hat es endlich mal zurück gezahlt. Jojic hat in den Testspielen voll überzeugt und trotzdem beim Trainer keine Lobby.

    • puschel

      …mit deiner meinung biste aber bissel am ziel vorbei geschossen – jojic für lehmann wäre aber bei diesem spiel völlig daneben gewesen – so wie lehmann den didavi kalt gestellt hat, das hätte milos wohl kaum geschafft – ansonsten bin ich deiner meinung, nur milos müsste noch mehr kämpfen und arbeiten, er ist immer noch zu phlegmatisch !


Schreibe einen neuen Kommentar