klauss-u21

Enttäuschende U21 lässt die Siegesserie platzen

Die U21 des 1. FC Köln hat den dritten Sieg in Folge in der Regionalliga West verpasst. Gegen den Wuppertaler SV kassierte das Team von Stefan Emmerling eine unnötige 0:1 (0:0)-Niederlage. Nach vorne gelang den Kölnern wenig.

Köln – Die Jung-Geissböcke hätten allen Grund gehabt, mit breiter Brust aufzutreten. Nach zwei Siegen in Folge kam mit dem Aufsteiger ein Gegner auf Augenhöhe. Doch bis auf einen Pfostenschuss und eine Großchance durch Lukas Klünter blieben die Kölner zu harmlos.

Klünter vergibt – Duschke köpft ein

Michael Klauß hätte der Partie schon in der zehnten Minute eine andere Wendung geben können. Eine der wenigen erfolgreichen Anspiele aus dem Mittelfeld in die Spitze landete beim Neuzugang, der aus spitzem Winkel abschloss, aber nur Aluminium traf. Es blieb die einzige gute Chance der Kölner in einer über weite Strecken schwachen ersten Hälfte.

Nach der Pause neutralisierten sich die beiden Teams weiterhin im Mittelfeld. Chancen waren hüben wie drüben Mangelware. Köln wurde zwar besser, doch Klünter konnte den Ball nach schöner Vorlage von Anas Ouahim aus 14 Metern nicht im Tor unterbringen. Dafür traf im Gegenzug der WSV. Nach einer Ecke stieg Tristan Duschke am höchsten und köpfte zum 1:0 ein. Und weil die Geissböcke bis zum Schluss zu harmlos blieben und keine klaren Torchancen mehr herausspielen konnten, entführte Wuppertal drei Punkte aus dem Franz-Kremer-Stadion.

Wir sind sehr enttäuscht

Die U21 bleibt somit zunächst im unteren Tabellendrittel der Regionalliga hängen. „Wir sind sehr enttäuscht“, sagte Emmerling nach der Partie, wollte aber dennoch „eine sehr ordentliche Leistung“ gesehen haben. In einer Woche muss die Mannschaft es wieder besser machen. Dann heißt der Gegner Viktoria Köln.


Das könnte Euch auch interessieren: