Fussball-Bundesliga 1.FC Köln – SC Freiburg

“ Es ist eine coole Geschichte, da oben zu stehen“

Durch den 3:0-Erfolg gegen den SC Freiburg hat der 1. FC Köln wie im Vorjahr mit sieben Zählern aus drei Partien einen glänzenden Start hingelegt. Die Geissböcke bleiben in der Liga nicht nur ungeschlagen, sondern haben weiterhin noch keinen Gegentreffer hinnehmen müssen.

Köln – Strahlende Gesichter, wohin man auch sah: Die Spieler des Effzeh waren nach dem zweiten Heimsieg in dieser Spielzeit rundum zufrieden. Zu spüren war auch, dass die Tabellenführung über Nacht für alle Beteiligten nicht ganz unwichtig war. Die Stimmen zum Spiel.

Matthias Lehmann: „Ein absolut geiles Gefühl! In der ersten Halbzeit waren wir sehr cool, sehr effizient. In der zweiten Halbzeit war es genau das Gegenteil, Freiburg war die bessere Mannschaft und hat sich Chancen herausgespielt. Da können wir froh sein, dass wir keinen bekommen haben. Der Support der Fans war mega gut. Ab jetzt heißt es erholen und am Mittwoch geht es weiter auf Schalke“

Wir waren vorne sehr effektiv und dann gewinnt man auch mal 3:0

Marco Höger: „Das war ein besonderes Erlebnis. Für die Stadt, die Fans und alle, die im Stadion waren freut es mich sehr, dass wir jetzt eine Nacht Tabellenführer sind. Wir waren vorne sehr effektiv und dann gewinnt man auch mal 3:0. Wir sind rundum glücklich.“

Dominique Heintz: „Es ist gut, dass es direkt weitergeht, denn wir haben einen sehr guten Lauf. Auf Schalke können wir ganz befreit aufspielen. Wir müssen genauso weitermachen wie heute.

Peter Stöger: „Wir freuen uns über den Sieg. Es ist eine coole Geschichte, da oben zu stehen. Wir können das aber richtig bewerten. Der Teamgeist ist unser großes Plus und das wird auch in den kommenden Jahren unser größtes Faustpfand sein müssen.“

Weiterlesen: „Es war viel zu einfach für Köln“




Schreibe einen neuen Kommentar