Bittencourt Freiburg

Fünf Kandidaten: Wer ersetzt den verletzten Bittencourt?

Er gehörte in den ersten drei Spielen der Saison zu den Leistungsträgern beim 1. FC Köln. Nun muss Leonardo Bittencourt vorübergehend verletzt zuschauen. Für welche Alternative wird sich FC-Coach Peter Stöger entscheiden? Nicht alle sind fit.

Köln – In den letzten drei Jahren, so betonte Peter Stöger in der Vorbereitung immer wieder, sei seine Mannschaft glücklicherweise vom Verletzungspech verschont geblieben. Dies war ein Grund dafür gewesen, dass der Effzeh mit einem der kleinsten Kader der Liga problemlos über die Runden kam.

Werden Rausch und Hartel rechtzeitig fit?

Nun muss sich der Österreicher erstmals mit einer etwas anderen Situation zurecht finden. Die Muskelverletzung bei Leonardo Bittencourt ist bereits die siebte Verletzung eines Kölners im Laufe dieser Saison. Für andere Klubs sind das normale Zahlen, für den Effzeh mit Blick auf die letzten Jahre eine ungewohnte, wenngleich kaum vermeidbare Anhäufung.

So ergibt sich, dass nicht alle potentiellen Alternativen zu Leonardo Bittencourt fit sind. Konstantin Rausch konnte bislang noch kein Liga-Spiel bestreiten, weil sein Rücken nicht so will wie er. Marcel Hartel ist zwar nach seinem Fußbruch wieder fit, aber ein Startelf-Einsatz wäre eine große Überraschung. Schon eher sind da Simon Zoller und Milos Jojic denkbare Kandidaten, oder auch Filip Mladenovic.

Wen wollen die Effzeh-Fans in der Startelf sehen?

Zoller erscheint aktuell die wahrscheinlichste Variante, wurde er doch für Bittencourt gegen Freiburg eingewechselt. Zwar konnte der Offensivspieler bislang in der Saison noch nicht überzeugen. Gute Erinnerungen hat er an Schalke gleichwohl, schließlich erzielte er vor einem Jahr dort einen Treffer beim 3:0-Auswärtssieg.

Aber wen wollen die Effzeh-Fans sehen? Stimmt ab und diskutiert mit!


Das könnte Sie auch interessieren:


 




Schreibe einen neuen Kommentar