podolski-3

Podolski kündigt zweites Abschiedsspiel in Köln an

Lukas Podolski nach dem Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft: Der ehemalige Stürmer-Star des 1. FC Köln wird sein offizielles Abschiedsspiel vom Deutschen Fußball-Bund in Dortmund gegen England bestreiten. In Köln will er aber auch noch feiern.

Köln – Die Enttäuschung einiger FC-Fans war groß: Lukas Podolski tritt aus der Nationalmannschaft zurück und der DFB richtet sein Abschiedsspiel in Dortmund und nicht in Köln aus. Dabei hatte Podolski sogar versucht, eine Partie im RheinEnergieStadion zu finden, wie er nun verriet.

Gibt es bald das „Podolski and friends“-Spiel in Müngersdorf?

„Ich hatte wirklich beim DFB nachgefragt. Doch die Partien und Spielorte werden schon langfristig festgelegt“, sagte der 31-Jährige der „Bild“. Dann aber ließ er die Kölner Anhänger aufhorchen. „Das ist kein Problem. Da muss ich mein Kölner Abschiedsspiel halt anders machen.“

Lukas Podolski zusammen mit Bastian Schweinsteiger. (Foto: M.i.S.)

Lukas Podolski zusammen mit Bastian Schweinsteiger. (Foto: M.i.S.)

Wird es also bald ein „Podolski and friends“-Spiel in Müngersdorf geben? Da eine Rückkehr zum Effzeh zu aktiven Zeiten aktuell nicht absehbar ist, könnte der Angreifer von Galatasaray Istanbul sein eigenes Spiel in seinem einstigen Wohnzimmer veranstalten. Die FC-Fans würde es freuen.

In Deutschland würde ich nur noch für den 1. FC Köln spielen

Seine persönliche Zukunft ließ er derweil offen. Podolski erklärte, er wolle noch einige Jahre spielen – ob in Istanbul („Vielleicht verlängere ich meinen Vertrag bei Galatasaray“), wo er noch bis 2018 gebunden ist, oder in den USA. Dann mit seinem Kumpel Bastian Schweinsteiger. „Klar wäre es möglich, mit Schweini in den Staaten zu spielen“, sagte der 31-Jährige, der lediglich klarstellte: „In Deutschland würde ich nur noch für den 1. FC Köln spielen.“ Und sei es nur im Effzeh-Trikot in Müngersdorf im Rahmen eines besonderen Abschiedsspiels.


Das könnte Euch auch interessieren: