Einzelkritik: Das Problem der ersten und zweiten Hälfte

Das 1:1 (0:1) des 1. FC Köln beim FC Bayern München liefert zwei völlig unterschiedlich verlaufende Halbzeiten. In den ersten 45 Minuten war der Effzeh von der Rolle, kam nicht ins Spiel, konnte nichts von dem umsetzen, was sich die Geissböcke vorgenommen hatten. Die zweite Hälfte lieferte das Gegenteil: Plötzlich war der Effzeh im Spiel, kreierte Chancen, spielte mit, traf und hätte beinahe gewonnen. So entstehen Noten und Zeugnisse, die beides beleuchten müssen. Die Einzelkritik in der Galerie.


Alles zum 1:1 des Effzeh in München