modeste-4

Kein Bruch, kein Riss: Fällt Modeste dennoch aus?

Anthony Modeste wird dem 1. FC Köln nicht länger fehlen. Diese gute Nachricht erreichte die Geissböcke bereits am Dienstagabend. Dennoch wird der Franzose das Spiel gegen den FC Ingolstadt 04 wohl verpassen. Wer ihn ersetzen könnte, ist noch offen.

Köln – Die gute Nachricht zuerst: „Es ist keine Knochen- und auch keine Bänderverletzung“, gab Trainer Peter Stöger am Mittwoch bekannt, schob die nicht so gute Nachricht aber gleich hinterher: „Aber es ist eine schmerzhafte Geschichte. Dass es bis zum Wochenende klappt, ist eher unsicher.“

Kein Risiko vor dem heißen Herbst

Anthony Modeste wird verletzt vom Platz gebracht. (Foto: GBK)

Anthony Modeste wird verletzt vom Platz gebracht. (Foto: GBK)

In Stögers vorsichtigen Worten heißt dies eigentlich: Modeste wird wohl ausfallen. Denn der Effzeh will wohl nicht riskieren wollen, dass sich der 28-Jährige durch einen zu frühen Einsatz schwerer verletzt und dann im heißen Herbst ausfällt. Denn nach dem Spiel gegen Ingolstadt stehen mit den Liga-Spielen in Berlin, gegen den HSV und in Frankfurt sowie der Zweitrunden-Spiel im DFB-Pokal vier Partien auf dem Programm.

„Er muss entscheiden, wie stark die Schmerzen sind“, sagte Stöger. „Und wir müssen entscheiden, was die Folgen sein könnten, wenn wir ihn zu früh wieder bringen. Wir nehmen bei keinem Spieler die Gefahr in Kauf, dass noch etwas schlimmeres passieren könnte.“ Auch nicht und schon gar nicht beim Torjäger in Person.

Weiterlesen: Stöger verspricht zwei Stürmer – Chance für Guirassy?




Schreibe einen neuen Kommentar