guirassy-2

U21-Derbysieg: Guirassy trifft erstmals für den Effzeh

Großer Jubel bei der U21 des 1. FC Köln, große Erleichterung bei Profi Sehrou Guirassy: Die Jung-Geissböcke haben am Samstag das Stadtderby bei Viktoria Köln mit 4:2 (3:1) gewonnen. Der französische Neuzugang traf dabei erstmals für seinen neuen Klub.

Köln – Sein erstes Derby, sein erstes Tor: Sehrou Guirassy hat sich am Samstag wichtige Spielpraxis und noch wichtigeres Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben beim 1. FC Köln geholt. Im Regionalliga-Derby bei Viktoria Köln setzte der 20-Jährige den Schlusspunkt unter eine beeindruckende Leistung der Elf von Stefan Emmerling.

Trainer-Lob für präsenten Guirassy

Nachdem Jonas Hildebrandt und Michael Klauß (zwei Tore) bereits in der ersten Hälfte für eine 3:1-Führung der Geissböcke gesorgt hatten, machte Guirassy mit seinem Tor zum 4:2 in der 70. Minute den Deckel auf die Partie. Marcel Hartel hatte mit einem feinen Pass in die Schnittstelle der Viktoria-Abwehr die Vorarbeit geleistet. „Er war im Sturm sehr präsent und hat ein gutes Spiel gemacht“, lobte Emmerling hinterher.

Neben Guirassy sammelten auch Hartel und Lukas Klünter Spielpraxis. Alle drei Profis standen in der U21-Startformation. Die Viktoria hatte zwar den besseren Start und ging durch Dominik Lanius (4.) früh in Führung. Hildebrandt und Klauß konterten aber innerhalb von 120 Sekunden, und Klauß legte in der 14. Minute noch einen drauf. Der Blitzstart in die Partie half den Geissböcken gegen den Tabellen-Dritten, und auch der Anschlusstreffer von Timm Golley änderte daran nichts mehr – dank Guirassy.


Alles zum 1:1 der Effzeh-Profis in München