Vidal Osako FCB

Welche FC-Elf vermiest den Bayern den Wiesn-Ausklang?

München hat den Wiesn-Endspurt eingeläutet: Das Oktoberfest geht in sein letztes Wochenende, und auch der FC Bayern München will sich mit einem Sieg über den 1. FC Köln die Feierlaune nicht verderben lassen.

München – Carlo Ancelotti weiß schon nach wenigen Wochen in München, was sich gehört. „Wenn wir drei Punkte holen, werde ich versuchen drei Bier zu trinken“, sagte der Bayern-Coach vor dem Duell gegen die Geissböcke. „Vielleicht auch vier…“

Kölner Wiesn-Besuch zumindest offiziell nicht geplant

Von Peter Stöger weiß man dagegen, dass er zwar eine pinke Lederhose besitzt, den kölschen Karneval einem Besuch auf der Wiesn aber jederzeit vorziehen würde. „Über den Karneval geht nichts drüber“, sagt der Österreicher. Und so verwundert es auch nicht, dass die Kölner am Samstagabend schon wieder zurückfliegen werden. Ein offizieller Wiesn-Besuch ist nicht eingeplant.

Vielmehr wollen die Kölner etwas Zählbares mit zurückbringen aus der Allianz Arena, ganz gleich, wie schwer es wird. Deswegen ist Stöger auch froh, dass er seine stärkste Elf wird aufbieten können, von den Ausfällen von Dominic Maroh und Leonardo Bittencourt abgesehen. Marco Höger und Frederik Sörensen haben sich rechtzeitig zurückgemeldet und werden auch dringend gebraucht. Denn gegen den Rekordmeister werden die Geissböcke wieder Beton anrühren – wenngleich nicht nur.

Zwei Dreierketten im Defensivzentrum

Es ist zu erwarten, dass Stöger mit Höger, Kapitän Matthias Lehmann und Nationalspieler Jonas Hector das Zentrum vor der Abwehr verdichten wird, um den Münchner Passgiganten die Räume so eng wie möglich zu machen. Dahinter wird eine Dreierkette fungieren mit Dominique Heintz, Mergim Mavraj und eben Sörensen. All das, um zunächst einmal sicher zu stehen – und die Chance für Nadelstiche zu bekommen.

Weiterlesen: So könnten die beiden Startformationen aussehen



  1. Nick

    Ich würde Hector hinten links gegen Robben spielen lassen, oder ihn von Rausch und Hector doppeln lassen. Rausch ist sicherlich kein schlechter, aber da hab ich ein besseres Gefühl, wenn gegen Robben Hector noch dahinter wäre. Das Sörensen Ribery kalt stellen kann, hat er schon bewiesen…

    Rudnevs würde ich Osako vorziehen, da der glaub ich einfach mehr ackert und körperlich robuster ist. Osako gegen Hummels und Boateng? Könnte knapp werden ;)

    —— Rudnevs — Modeste ——-
    Rausch-Lehmann-Höger-Risse
    Hector-Heintz-Mavraj-Sörensen
    —————Horn—————-

    Das kann dann auch bei Bayern Angriffen ne Sechserkette werden.

    • André

      Man wird mit 5er Kette spielen, wenn Bayern am Ball ist.

      Demnach wird es wohl so aussehen:

      Modeste – Osako
      Hector – Lehmann – Höger
      Rausch – Heintz – Mavraj – Sörensen – Risse
      Horn

  2. Liebeton

    Hätte Hätte Fahradkette wieder so ein Besserwisser hätte abspielen müssen Hättes Du in der Situation abgespielt oder hättest es nicht wie Zolli gemacht drauf zu hauen !


Schreibe einen neuen Kommentar