Modeste BMG

Anthony Modeste mit mehr Toren als alle Gladbacher

Er trifft und trifft und trifft. Mit seinem 12. Saisontreffer gegen Borussia Mönchengladbach hat Anthony Modeste einmal mehr unter Beweis gestellt, warum er für den 1. FC Köln so wichtig ist. Acht der letzten neun Effzeh-Treffer gingen auf das Konto des Franzosen. Ein Ende ist nicht in Sicht. 

Köln. Vor genau einem Jahr steckte Anthony Modeste in einem Tief. Acht Spiele lang traf der Stürmer das Tor nicht. War der Franzose in eine Herbstdepression verfallen? Oder fehlte ihm plötzlich bei kalten Temperaturen die Kälte vor dem Tor? Und vor allem, würde Modeste auch in der neuen Saison erneut in eine Torkrise verfallen? Die Antwort lautet bislang: Nein! Auch Ende November sind keine Anzeichen von einem Leistungseinbruch bei Anthony Modeste zu erkennen. Dem Lauf des 28-jährigen mag derzeit einfach nichts anhaben.

Modeste trifft öfter als alle Gladbacher zusammen 

Mehr als 15 Tore hatte sich der Angreifer als Saisonziel gesteckt. Nun hat er nach elf Spieltagen bereits zwölf Treffer auf dem Konto und damit einen skurrile Statistik fortgesetzt: Modeste alleine hat bislang mehr Tore erzielt als die gesamte Gladbacher Mannschaft. Ein Fakt, den alle FC-Fans mit Hinblick auf den schwachen Saisonstart des Rivalen vom Niederrhein gerne zur Kenntnis nehmen werden.

Bei wem es so läuft wie derzeit bei Anthony Modeste, wird auch mal mit dem Glück belohnt. So wie beim 1:1-Ausgleichstreffer in Gladbach, als Verteidiger Jannik Vestergaard – beim Versuch zu klären – den Franzosen anköpfte und der Ball so seinen Weg ins Tor fand. Zwar war der Kopfballtreffer am Ende etwas glücklich, dennoch gibt es in der Liga niemanden, der dem 1,87-Mann in der Luft Paroli bieten kann: Seit Modeste in der Bundesliga spielt (2013/14), traf kein Spieler häufiger per Kopf als der Kölner Mittelstürmer.

Garant für den Kölner Erfolg 

42 Mal kam Modeste in den ersten elf Saisonspielen zum Torabschluss. Zwölf Mal fand der Ball dabei den Weg in das gegnerische Tor. Somit ist jeder vierte Versuch des Franzosen von Erfolg gekrönt. Ähnlich gut drauf ist in der Bundesliga derzeit nur der Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang. Mit seinem 1:0-Siegtreffer über Bayern München zog der Gabuner mit Modeste in der Torjägerliste gleich. Deswegen liegen der BVB und der Effzeh nicht nur mit jeweils 21 Punkten gleichauf in der Tabelle, sondern auch Aubameyang und Modeste mit je zwölf Toren an der Spitze der Torjäger.


Alles zum Derbysieg des Effzeh in Gladbach