U21 Laux

Niederlage gegen Dortmund nach Blitz-Gegentor

Die U21 des 1. FC Köln hat den Rückrunden-Auftakt in der Regionalliga West verpatzt. Die Geissböcke unterlagen der Zweitvertretung von Borussia Dortmund mit 1:2 (0:2). Dabei kassierten sie den Rückstand bereits nach wenigen Sekunden.

Dortmund – Das Spiel im Stadion Rote Erde hatte kaum begonnen, da lag das Team von Stefan Emmerling schon zurück. Schon in der ersten Minute verlängerte Dortmunds Michael Eberwein einen langen Ball ins Kölner Tor. Und als Hamadi Al Ghaddiouiui auf Eberwein-Vorlage schon in der 21. Minute auf 2:0 für den BVB erhöhte, war klar: Die Geissböcke würden es nun ganz schwer haben, gegen das Regionalliga-Spitzenteam etwas mitzunehmen.

Ruzgis trifft Sekunden nach dem Seitenwechsel

Nach 22 Punkten aus den ersten 17 Spielen und einem komfortablen Vorsprung auf die Abstiegsränge wollen sich die Kölner in den Wochen vor der Winterpause im Mittelfeld festsetzen. Doch das gelang in Dortmund am Samstag nicht. In der ersten Hälfte war der FC unterlegen, lag verdient mit zwei Toren zurück und konnte sich bei Keeper Matthias Hamrol bedanken, dass der BVB noch nicht uneinholbar enteilt war.

Nach dem Seitenwechsel dann aus dem Nichts der Anschluss: Manfredas Ruzgis machte es Eberwein nach und traf ebenfalls Sekunden nach dem Anpfiff (46.). Das 1:2 gab den Kölnern einen Schub, plötzlich war die Emmerling-Elf da. Doch alles Anrennen half nichts. Großchancen blieben aus, der Ausgleich folgerichtig auch. Dortmund brachte das 2:1 über die Zeit, der Effzeh musste sich geschlagen geben.