Modeste Leipzig

Chinesen buhlen weiter: „Wie oft muss ich noch absagen?“

Wohin geht die Reise für Anthony Modeste? Bis zum Sommer ganz klar nicht weg vom 1. FC Köln! Das hat Sportchef Jörg Schmadtke am Samstag am Rande des Spiels gegen RB Leipzig noch einmal bekräftigt. Und das, obwohl inzwischen offenbar rund 50 Millionen Euro auf dem Tisch liegen.

Leipzig – Angesprochen auf das Buhlen des chinesischen Klubs Tianjin Quanjian, erklärte Schmadtke, es habe eine neuerliche Offerte aus China gegeben. Zahlen wollte er nicht bestätigen, doch es handelt sich offenbar um rund 50 Millionen Euro. Doch der Effzeh habe auch dieses Angebot für einen Sofort-Wechsel Anthony Modestes abgelehnt.

Man kann das auch einfach mal respektieren

Schmadtke stellte klar, dass ein Abgang des Top-Stürmers mitten in der Rückrunde keine Option sei – egal, welches Angebot aus China auf den Schreibtisch flattern sollte. „Wie oft muss ich noch absagen? Man kann das auch einfach mal respektieren.“

Am 28. Februar, also am Dienstag, läuft die Wechselfrist in China ab. Bis dahin können die dortigen Klubs nachrüsten. Tianjin hat sich in den letzten Tagen nicht nur bei Modeste und dem Effzeh, sondern auch bei Mario Gomez und dem VfL Wolfsburg eine Absage eingehandelt. Schmadtke ist derweil froh, wenn der März anbricht. „Die Frist ist bald abgelaufen. Am Sonntag bin ich unterwegs, am Montag nicht erreichbar. Dann ist das Thema erledigt“, so der FC-Manager.

Eine Nachbesserung des ersten Angebots sei „in den letzten Tagen“ bei ihm eingetroffen. Doch zwischen den Zeilen machte Schmadtke auch klar: Alle Absagen betreffen nur einen Sofort-Wechsel. „Wir haben klar Stellung bezogen, wie wir uns das im Moment vorstellen“, sagte der 52-Jährige. „Im Moment“ heißt jetzt – im Sommer könnte dann ein neues Kapitel für den Effzeh und Anthony Modeste anbrechen.


Das könnte Euch auch interessieren:



  1. Werner Nieweg

    nach der leistung der heutigen begegnung bei RB und auch schon in freiburg dürfte jedem fußballfreak klar sein, daß die qualität der mannschaft zwar für die beletage des deutschen fußball ausreicht, nicht jedoch für einen platz unter den ersten 7 am ende der saison. das wird wohl auch den herren WEHRLE, SCHMADTKE und STÖGER nicht verborgen geblieben sein. soll heißen, nicht für europa. LEV, S04, MG und FR bietet sich die chance, aufgrund spielerischer qualität, in den nächsten 6 wochen an den geißböcken vorbeizuziehen. aus diesem grunde wäre es fahrlässig, das angebot für herrn MODESTE von € 50 MIO nicht anzunehmen. zeit zum handeln bleiben den herren noch bis zum 28. d. m. . der verein wäre mit einem schlag schuldenfrei. eine finanzielle reserve zum kauf von ligatauglichen spielern für die nächste saison bliebe auch noch übrig.

    • R.S.

      … und Effzeh kann und will ihm jetzt, Mitte der RR nirgendwohin abgeben. Das ist auch nicht schwer zu verstehen, oder?

      GsD sind die Herren, die du genannt hast und die es entscheiden, keine Fußball*freaks* sondern Fachleute!

  2. Nick

    Wenn wir so ein Angebot vor drei Jahren gehabt hätten, dann hätten Forsberg, Sabitzer und Orban gestern in der anderen Mannschaft gespielt…solche Angebote kann man tatsächlich nur schwer ablehnen…aber es ist schon richtig ihn zu diesem (Un)Zeitpunkt nicht abzugeben. Alles andere käme einem Abschenken dieser Saison gleich und da sind Schmadtkes Argumente, dass man dies der Mannschaft, dem Trainerteam und den Fans nicht antun möchte absolut nachvollziehbar…die Chancen auf Platz 7 sind immer noch da und ob sie nächstes Jahr wieder so greifbar sind, ist fraglich. Also kann man Modeste jetzt behalten und versuchen es dieses Jahr zu packen oder ihn jetzt verkaufen und mit 60mio. den Kader für nächstes Jahr aufzustellen…Unsere sportliche Führung hat sich scheinbar entschieden und damit kann ich leben. Ich hätte aber auch damit leben können, wenn man gesagt hätte – aufgrund der Verletztenmisere glauben wir nicht mehr an Platz sieben und planen einen europafähigen Kader für den Angriff auf Platz 4-7 im nächsten Jahr…

    Ob Modeste und seine Berater tatsächlich 15mio. Gehalt in China nicht annehmen wollen…ich bin mir da nicht sicher…ich hab da immer noch das Verhalten aus der letzten Pause im Hinterkopf…Behandlung seines Kindes in Deutschland hin oder her, bei 15mio. Gehalt, nimmt der die passenden Ärzte einfach mit…Wir werden sehen, wie er sich nach der Saison verhält, wenn er dann sagt „Ich scheiss auf China oder England, ich will beim Effzeh bleiben!“, dann kauf ich mir sein Trikot…aber ich glaub nicht dran…


Schreibe einen neuen Kommentar