bittencourt-osako

Entwarnung bei Bittencourt – Osako soll nach Köln fliegen

Leonardo Bittencourt hat im Testspiel gegen Bergisch Gladbach keine neuerliche Verletzung erlitten. Das ergaben die ärztlichen Untersuchungen am Freitag. Yuya Osako soll derweil so schnell wie möglich von der japanischen Nationalmannschaft nach Köln zurückkehren. Der Stürmer hat sich am Knie verletzt.

Köln – Das Training am Freitag fiel kurz und knapp aus. Die Profis der Geissböcke setzten sich auf die Fahrräder und absolvierten eine regenerative Einheit. Danach ging es für die Spieler ins Wochenende.

MRT-Ergebnisse unauffällig

Verletzung im Testspiel: Leonardo Bittencourt. (Foto: Bopp)

Leonardo Bittencourt weilte zu diesem Zeitpunkt in der MediaPark Klinik zur Untersuchung seines Oberschenkels. Eine MRT-Untersuchung ergab, dass keine neuerliche Verletzung vorliegt. Der 23-Jährige hatte im Testspiel in Bergisch Gladbach direkt nach Spielbeginn über muskuläre Probleme geklagt und war nach nur fünf Minuten ausgewechselt worden. Ob Bittencourt trotzdem einige Tage und damit gegen den Hamburger SV in einer Woche ausfallen wird, entscheidet sich erst in der nächsten Woche.

Osako soll von FC-Ärzten untersucht werden

Der Moment, als Osako in die Zange genommen wird. (Foto: Screenshot Youtube)

Derweil hat sich der 1. FC Köln nach GBK-Informationen mit dem Teammanager der japanischen Nationalmannschaft in Verbindung gesetzt und Informationen über Yuya Osako angefordert. Der Stürmer hatte sich am Donnerstag in der WM-Qualifikation gegen die Vereinigten Arabischen Emirate verletzt und war mit Knieschmerzen ausgewechselt worden. Der Effzeh will Osako so schnell wie möglich nach Köln zurückfliegen lassen, um ihn von den Mannschaftsärzten genauer untersuchen zu lassen. Erst dann wird klar sein, ob sich der Japaner schwerer verletzt hat.


Das könnte Euch auch interessieren: