Horn Höger

Horn und Höger sind zurück – Entwarnung bei Olkowski

Timo Horn und Marco Höger sind am Mittwoch auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Der Torhüter des 1. FC Köln absolvierte eine Einheit mit Torwarttrainer Alexander Bade. Marco Höger konnte bei einer regenerativen Einheit mit der Mannschaft trainieren. Derweil gibt es Neuigkeiten zum Gesundheitszustand von Pawel Olkowski.

Köln – Timo Horn war am Mittwoch noch immer der einzige Torhüter der Profis, der auf dem Trainingsplatz stand. Sven Müller ist noch erkältet. Thomas Kessler konnte dagegen aus freudigen Grund noch nicht wieder trainieren. Seine Frau Melanie brachte die gemeinsame Tochter Emelie auf die Welt.

Die Befürchtung einer schweren Verletzung ist nicht eingetreten

Vater-Freuden also bei Kessler, der später individuell trainierte. Marco Höger dagegen konnte nach drei Tagen im Bett wieder mit der Mannschaft trainieren. Die regenerative Einheit belastete den Mittelfeldspieler allerdings noch nicht. Ob er genug Kraft hat für einen Einsatz am Samstag in Ingolstadt, entscheidet sich bis Freitag.

Derweil gibt es Neuigkeiten bei Pawel Olkowski. Der Pole hatte am Dienstag das Training wegen einer Knöchelverletzung abbrechen müssen. „Die Befürchtung einer schweren Verletzung ist nicht eingetreten“, gab Trainer Peter Stöger bekannt. „Deswegen sind wir zufrieden, dass wir nicht von einem längeren Ausfall reden müssen. Er hat noch Schmerzen. Mal sehen, ob es für Samstag reicht.“ Salih Özcan zeigte sich am Mittwoch ebenfalls wieder am Geißbockheim. Doch der Youngster ist noch nicht wieder gesund und wird gegen Ingolstadt sicher fehlen.