DFL Fernsehen Sky Symbol

Alle neun Spiele: Auf diese Duelle schaut der Effzeh!

Der 33. und 34. Spieltag der Bundesliga wird bekanntlich zeitgleich ausgetragen. Wenn heute um 15.30 Uhr das Duell zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FC Köln angepfiffen wird, ertönen auch auf acht weiteren Plätzen der Republik die Pfiffe zum Showdown in der Liga.

Köln – Ob die Ergebnisse wie gewohnt auf der Videowand in der BayArena angezeigt werden, ist nicht bekannt. Klar ist aber, dass der Effzeh die Ergebnisse auf den anderen Plätzen im Blick haben wird. Zwangsläufig, aber weniger, weil es nötig ist. Denn klar ist ohnehin: Köln braucht drei Punkte unter dem Bayer-Kreuz. Dennoch sind einige Ergebnisse der Konkurrenz von großer Wichtigkeit. Hier die Übersicht:

FC Schalke 04 – Hamburger SV

Der FC Schalke 04 braucht einen Sieg über den HSV, um überhaupt noch eine theoretische Chance auf Europa zu haben. Mit 41 Punkten liegen die Königsblauen eigentlich schon fast außer Reichweite. Köln und Bremen (je 45) sind vier Zähler weg, Hertha (46) und Freiburg (47) sogar noch weiter. Dass der HSV einmal mehr ums Überleben kämpft, macht die Aufgabe für Schalke nicht einfacher.

VfL Wolfsburg – Borussia Mönchengladbach

Auch der VfL Wolfsburg muss noch im Abstiegskampf punkten und wird Borussia Mönchengladbach deswegen einen harten Kampf liefern. Zwei Punkten liegen die Fohlen (43) hinter dem Effzeh, brauchen einen Auswärtssieg, um sich für den letzten Spieltag in eine gute Position zu bringen. Dieter Hecking reist mit Gladbach zu seinem Ex-Klub, dort hätte Yannick Gerhardt aber nichts dagegen, mit seinem Team als Stolperfalle zu dienen.

SV Werder Bremen – TSG 1899 Hoffenheim

Nur die Tordifferenz (sieben Tore Unterschied) trennen Köln und Bremen. Der SVW hat also nicht nur den Auftrag, Hoffenheim zu besiegen. Ein Torfestival wäre überdies hilfreich, wenngleich gegen den Champions-League-Anwärter eine Herkulesaufgabe. Die TSG will noch an Dortmund vorbeiziehen und braucht ebenfalls drei Punkte. Es wird hoch hergehen an der Weser.

Weiterlesen: Was machen Berlin und Freiburg? Und ein Spiel mit doppelter Bedeutung