Europa Team Fans M05 Lehmann

Diese Teams sind schon für die Europa League qualifiziert

Der 1. FC Köln wird nur eines von insgesamt 16 Teams sein, die sich direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert haben werden. Bislang stehen elf Teilnehmer der Gruppenphase fest, in fünf Ländern stehen zumindest die Kandidaten fest.

Köln – Insgesamt 48 Mannschaften werden an der Gruppenphase der Europa League teilnehmen und anschließend in zwölf Gruppen à vier Teams um den Einzug in die K.o.-Runde spielen. Von diesen 48 Teams qualifizieren sich nur 16 Vereine aus den jeweiligen Ländern direkt für die Gruppenphase.

22 Teams stehen erst am Ende der Qualifikationsrunden und der Play-offs am 23. August fest. Dazu kommen die zehn Verlierer aus der Champions-League-Qualifikation, die ebenfalls für die Gruppenphase der Europa League startberechtigt sein werden. Bislang haben sich neben dem 1. FC Köln folgende Mannschaften bereits fix für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert:

Diese elf Teams sind für die Gruppenphase qualifiziert:

  • 1. FC Köln (Fünfter der Bundesliga, Deutschland)
  • FC Arsenal (Fünfter der Premier League, England)
  • FC Villareal (Fünfter der Primera Division, Spanien)
  • Lazio Rom (sicherer Vierter oder Fünfter der Serie A, Italien)
  • Atalanta Bergamo (sicherer Vierter oder Fünfter der Serie A, Italien)
  • Lokomotive Moskau (Pokalsieger, Russland)
  • Vitória Guimarães (Vierter der Primeira Liga, Portugal)
  • SV Zulte Waregem (Pokalsieger, Belgien)
  • Vitesse Arnheim (Pokalsieger, Niederlande)
  • Sorja Luhansk (Dritter der Premjer-Liha, Ukraine)
  • FC Fastav Zlín (Pokalsieger, Tschechien)

Diese Klubs könne sich noch direkt für die Gruppenphase qualifizieren:

  • Spanien: Deportivo Alaves, sollte der Klub das Finale im Copa del Rey gegen den FC Barcelona gewinnen. Andernfalls würde sich Real Sociedad als Sechster der Primera Division direkt für die Gruppenphase qualifizieren.
  • Deutschland: Eintracht Frankfurt, sollte der Klub das DFB-Pokal-Finale gegen Borussia Dortmund gewinnen. Andernfalls würde sich Hertha BSC als Bundesliga-Sechster direkt für die Gruppenphase qualifizieren.
  • Frankreich: SCO Angers, sollte der Klub das Coup-de-France-Finale gegen Paris St. Germain gewinnen. Andernfalls würde sich Olympique Lyon als Ligue-1-Vierter direkt für die Gruppenphase qualifizieren.
  • Türkei: Atiker Konyaspor, sollte der Klub das Pokal-Finale gegen Medipol Başakşehir FK gewinnen. Andernfalls würde sich entweder Fenerbahçe Istanbul oder Galatasaray Istanbul als Dritter der Süper Lig direkt für die Gruppenphase qualifizieren.
  • Schweiz: FC Sion, sollte der Klub das Pokal-Finale gegen den FC Basel gewinnen. Andernfalls würde sich der Tabellendritte der Super League (FC Lugano, FC Sion oder FC Luzern) direkt für die Gruppenphase qualifizieren.

Alle weiteren Klubs müssen sich über die Qualifikationsrunden und Play-offs für die Gruppenphase qualifizieren. Darunter sind Mannschaften wie der FC Everton oder auch der AC Mailand. Wenn die Kölner Fans also getreu des Europapokal-Songs „Eines Tages…“ nach Mailand fahren wollen, um den FC Köln zu sehen, müsste der AC erst einmal die Qualifikation überstehen.


Das könnte Euch auch interessieren:



  1. Robert H.

    Stimmt, das war mal ein geflügelter Witz, das mit den MAiland-Fantasien der Kölner Fans. Utopisch, weil sich ein Miländer Team ja erst einmal für Europa qualifizieren muss.

    Hoffen wir, dass der Traum wahr wird ;) Mailand soll eine Reise wert sein.


Schreibe einen neuen Kommentar