Team Eis

Kölns eiskalter Start in die heißeste Woche der Saison

Die Profis des 1. FC Köln haben am Montag mit einer Radtour die Woche der Wahrheit eröffnet. Die Geissböcke gönnten sich auf halber Strecke bei strahlendem Sonnenschein ein Eis. Am Dienstag beginnt dann die Vorbereitung auf das letzte und entscheidende Bundesliga-Spiel.

Köln – Peter Stöger überließ es Athletik-Coach Benny Kugel, am Montag die Spieler des Effzeh zu bewegen. Eine regenerative Einheit auf dem Rad inklusive Stopp in Junkersdorf an einer Eisdiele – der sonnige Wochenauftakt sollte der Seele der Kölner Profis gut tun, ehe am Dienstag wieder der Fokus auf den Fußball gelegt wird.

Es geht um Frische und taktische Überlegungen

Am Dienstagnachmittag (15 Uhr) und am Mittwochmorgen (10 Uhr) wird Stöger zweimal öffentlich trainieren, ehe die Einheiten am Donnerstag und Freitag (jeweils um 15 Uhr) wieder hinter verschlossenen Türen stattfinden werden. Vier letzte Einheiten für ein Ziel: einen Sieg gegen den 1. FSV Mainz 05, um den Einzug in die Europa League perfekt zu machen.

„Wir werden das machen, was noch notwendig ist“, sagte Stöger am Geißbockheim, während seine Spieler noch unterwegs waren. „Körperliche Schwerpunkte brauchen wir nicht mehr zu setzen. Es geht um die Frische und um die taktischen Überlegungen für das Spiel.“ Der eiskalte Start am Montag sorgte schon einmal für die psychische Frische. Ab Dienstag wird an der körperlichen Frische gearbeitet.