Modeste Wolfsburg

Deal auf der Zielgeraden? „Der Zeitdruck ist angenehm!“

Ist der Wechsel von Anthony Modeste nach China nur noch eine Frage von Tagen? Und was wird das Gespräch zwischen dem Stürmer des 1. FC Köln und Sportchef Jörg Schmadtke ergeben? Die entscheidende Woche steht bevor.

Köln – Wenn Jörg Schmadtke Mitte der Woche nach Köln zurückkehren wird, dann wird der Sportchef das Gespräch mit Anthony Modeste suchen. Oder besser gesagt: Der Franzose wird den Manager des Effzeh aufsuchen, um persönlich zu besprechen, was am Wochenende auf Ibiza diskutiert wurde.

Modeste scheint sich von Equipe Tricolore zu verabschieden

Das Ziel des Stürmers scheint klar: Anthony Modeste will die Chance nutzen, in China eine Unmenge an Geld zu verdienen. Wer mag es ihm verübeln bei einer potentiellen Vervierfachung seines Gehalts? Modeste scheint sich inzwischen damit abgefunden zu haben, dass die französische Nationalmannschaft außer Reichweite bleibt. Die Konkurrenz-Stürmer Antoine Griezmann, Kylian Mbappé, Alexandre Lacazette und Olivier Giroud scheinen unerreichbar. Wenn selbst 25 Bundesliga-Tore nicht ausreichen, um zumindest mal nominiert zu werden, dann kann sich Modeste an einer Hand abzählen: Das wird mit 29 Jahren wohl nichts mehr. Ein geplatzter Traum, den er sich mit viel, viel Geld vertrösten könnte.

Wenn denn der Deal zustande kommt: Von einer Einigung sind der Effzeh und Tianjin Quanjian noch ein ganzes Stück entfernt. Aber zumindest verlief die Gesprächsrunde zwischen den Unterhändlern des chinesischen Klubs und den FC-Vertretern in einer deutlich angenehmeren Atmosphäre als noch vor knapp zwei Wochen am Geißbockheim. Inzwischen ist eine Basis für weitere Verhandlungen vorhanden. Schmadtke kündigte an, in der nun beginnenden Woche weiter sprechen zu wollen.

Muss der Deal bis zum 3. Juli abgewickelt werden?

Am Montag hat sich das Sommer-Transferfenster in China geöffnet. Bis zum 14. Juli dürfen ab sofort Spieler in die Super League wechseln. Schmadtke erklärte, dass für den Modeste-Transfer eine Frist von 14 Tagen bestünde. Bis zum Trainingsauftakt der Geissböcke am 3. Juli müsse der Deal abgewickelt werden, wenn er denn zustande kommen sollte.

Weiterlesen: Neue Transfer-Regel „ist nicht mein Thema“