steffan-so-ein-tag

Der Kölner Europa-Erfolg bringt „So ein Tag…“ zurück

Als die Serie „So ein Tag…“ letztmalig erschien, zierte ein 20-jähriger Stürmer des 1. FC Köln das Cover. Der junge Mann hieß Lukas Podolski und war „auf dem Weg zum Superstar“. Zwölf Jahre später kehrt die Serie zurück, diesmal mit dem Einzug des Effzeh in die Europa League.

Köln – Eigentlich hat Frank Steffan genug zu tun. Der Filmemacher befindet sich mit dem Streifen „Das Double“ im Schnitt. Der Film über die Deutsche Meisterschaft und den Pokal-Sieg von 1977/78 soll im August pünktlich 40 Jahre nach Beginn der erfolgreichsten FC-Saison aller Zeiten herauskommen.

1984 kamen 1000 Gäste zur Buchpräsentation

Bis dahin soll aber noch ein anderes Projekt fertig sein. Zusammen mit dem ehemaligen FC-Stammtisch-Moderator Ralf Friedrichs legt Steffan die Serie „So ein Tag…“ wieder auf und betrachtet die Saison 2016/17 in alter Manier noch einmal von Spieltag zu Spieltag. „Ich habe selbst vor dem letzten Spieltag nicht damit gerechnet“, sagte der Verleger über den FC-Erfolg und die damit verbundene Entscheidung, ein Projekt zu entstauben, das zwölf Jahre lang beerdigt schien.

Vor 34 Jahren erschien erstmals eine solche Ausgabe, als Steffan die Jahre 1963 bis 1983 in einem großen Band voller Zeitungsartikel zusammenfasste. Die Idee war, die Tageszeitungsseiten der entscheidenden Tage und Wochen der jeweiligen Jahre zu reproduzieren, sodass die Spielzeiten des Effzeh in einem Buch aus Zeitungssicht nachlesbar waren. Als das Buch im Jahr 1984 im Kaufhof in der Kölner Innenstadt vorgestellt wurde, kamen über 1000 Leute zur Präsentation. Auf dem Podium saßen Wolfgang Overath, Heinz Flohe und Wolfgang Weber – über 600 Bücher wurden damals an diesem einen Tag verkauft.

Heute unvorstellbar, obwohl der Effzeh inzwischen einen noch ganz anderen Stellenwert in der Stadt Köln einnimmt als damals. Steffan hatte 1993 den nächsten Band herausgebracht, schließlich dann mit Saisonbüchern während der Ära unter Präsident Klaus Hartmann begonnen und die Arbeit 2005 eingestellt. Zwölf Jahre später kommt nun also die Saison 2016/17 wieder in den Handel, nicht als Zeitungsreproduktion, sondern als selbst geschriebener Rückblick auf den Einzug in den Europapokal. Auf dem Cover diesmal nicht Podolski, sondern Jonas Hector – der Torschütze zum 1:0 gegen den 1. FSV Mainz 05 am 34. Spieltag.


Das könnte Euch auch interessieren: