schmadtke-3

Griechen-Talent zu teuer? Marseille-Teenager verlängert

Der 1. FC Köln ist auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger. Dabei sind zwei internationale Talente in den Fokus gerückt, die allerdings wohl beide nicht erschwinglich sein werden. Panagiotis Retsos (18) sprengt den finanziellen Rahmen, Boubacar Kamara (17) verlängert dagegen bei Olympique Marseille.

Köln – Mit 14 Startelf-Einsätzen in Griechenlands erster Liga sowie sieben Europa-League-Spielen über 90 Minuten gehörte Panagiotis Retsos zu den Aufsteigern der letzten Saison in Europa. Der Innenverteidiger von Olympiakos Piräus ist gerade einmal 18 Jahre alt und hat sich doch schon international einen Namen gemacht.

Der kometenhafte Aufstieg ist auch dem Effzeh nicht verborgen geblieben. Doch die Geissböcke, die sich mit dem schnellen Linksfuß beschäftigt haben, werden wohl keine Chance auf eine Verpflichtung haben. Wie der GEISSBLOG.KOELN erfuhr, sollen sich die namhaften Konkurrenten aus England, Spanien, Frankreich und Deutschland gegenseitig inzwischen auf gut 15 Millionen Euro hochgeboten haben. Eine Größenordnung, die der 1. FC Köln nicht wird mitgehen können.

17-jähriger Franzose verlängert in Marseille

Dagegen hatten die Geissböcke gehofft, bei Boubacar Kamara etwas früher dran zu sein als beim bereits durchgestarteten Retsos. Kamara ist noch ein Jahr jünger als sein griechischer Kollege und bei Olympique Marseille gerade erst in die erste Mannschaft aufgerückt. Köln, Schalke und der FC Arsenal hatten ihre Fühler bereits nach dem Innenverteidiger-Talent ausgestreckt. Doch nun hat das 1,92 Meter große Talent seinen ersten Profi-Vertrag bei OM unterschrieben und sich bis 2020 an seinen Heimat-Klub gebunden.

Der Effzeh wird sich also weiter nach Innenverteidigern umsehen müssen. Doch die Suche scheint eher in Richtung eines Nachwuchstalents zu gehen als in Richtung eines erfahrenen Spielers der Marke Neven Subotic, der nach einer halbjährigen Leihe den Effzeh wieder in Richtung Borussia Dortmund verlassen hat.


Das könnte Euch auch interessieren:



  1. ehmi

    Ich habe mir ein paar Videos von Panagiotis Retsos angeschaut. Überall wird geschrieben, dass er ein Linksfuß sei. Allerdings versucht er in den Videos alles, um diesen zu meiden.

    • Niklas Podolski

      Absolut. Er ist eher Rechtsfuß. Der Express hat anfänglich diese Unwahrheit verbreitet, nun wird es von den meisten einfach übernommen.

  2. OlliW

    Mannomann….Ein Mittelklasse BuLi-Verein muss aussteigen, weil man inzwischen für einen 18-jähriges (!) Nachwuchstalent 15 Mio. hinlegen muss! Das ist langsam echt ein bisschen krank!


Schreibe einen neuen Kommentar