stöger-training

Stöger über Modeste: „Es ist eine komplizierte Geschichte“

Anthony Modeste ist freigestellt. Mit dieser Entscheidung hat der 1. FC Köln den wohl letzten Schritt unternommen, um den Transfer des Franzosen nach China perfekt zu machen. Noch vor dem Trainingslager in Bad Radkersburg soll Klarheit herrschen. 

Köln – Am Vormittag hatte Anthony Modeste noch mit seinen Teamkollegen eine Krafteinheit absolviert. Anschließend ging es mit Konstantin Rausch und Marco Höger in die Mittagspause. Doch als das Trio kurz vor 14 Uhr ans Geißbockheim zurückkehrte, schlenderten nur Höger und Rausch in die Kabine. Modeste dagegen traf sich mit Jörg Schmadtke.

Anthony Modeste am Freitag kurz vor Verlassen des Geißbockheims noch vor Trainingsbeginn. (Foto: GBK)

Der Sportchef sprach mit Modeste, klärte weitere Details eines möglichen Transfers des 29-Jährigen zu Tianjin Quanjian. Auch Peter Stöger kam kurz hinzu. Denn es wurde klar: Modeste würde nicht am Nachmittagstraining teilnehmen. Der Franzose wurde freigestellt, um seine Angelegenheiten zu klären, die zu einem Deal noch fehlten. Stöger bat seine Mannschaft also ohne den Angreifer zur zweiten Einheit des Tages. Anschließend sprach der Österreicher über Modeste und dessen Wechselwunsch:

Das sagte Stöger über…

…die Freistellung vom Training: „Es gibt noch ein paar Dinge, die offen sind und die er durchsprechen wollte. Und wenn man auf die Uhr schaut, weiß man, dass es in China (wegen der sechsstündigen Zeitverschiebung, Anm. d. Red.) schon gegen Abend geht. Deswegen haben wir gesagt, dass er versuchen soll, das zu klären.“

…das Hin und Her der letzten Wochen: „Ich kann es nicht richtig einordnen, aber es ist offensichtlich eine komplizierte Geschichte. China ist ein ganz neuer Markt mit einer neuen Größenordnung. Die Chinesen haben noch nicht über viele Jahre hinweg Transfers getätigt. Da dauert es eben alles etwas länger.“

…Modestes Wechselwunsch: „Meine Einschätzung ist, dass Tony das sehr wohl möchte. Wenn ich etwas nicht möchte, dann sage ich das und dann ist das eine einfache Geschichte. Aber dann fliege ich auch nicht nach China, wenn es mich nicht interessiert. Nüchtern und neutral würde er sich nicht so sehr damit beschäftigen, wenn er das nicht machen wollen würde.“

…den Unterschied zu anderen Spielern: „Wir haben ähnliche Geschichten gehabt, dass es von großen Klubs Anfragen für andere Spieler gab. Auch für Jonas Hector, aber Jonas hat gesagt, dass ihn das nicht interessiert. Daraufhin hat Jörg Schmadtke die überragende Idee gehabt zu fragen, ob er nicht verlängern möchte. Das hat er gemacht. So kann man es auch handhaben.“

…das Trainingslager in Bad Radkersburg: „Ob Tony am Sonntag mitfliegen wird, weiß ich nicht. Wir warten jetzt jeden Tag ab. Das Einzige, was ich sicher sagen kann, ist: Am 14. Juli schließt dort das Transferfenster. Am 15. Juli kann ich dann sicher sein, wie es gelaufen ist.“


Das könnte Euch auch interessieren: