bartels-u19

Ohne Müller & Kessler: Torwart-Talent aus Mainz rückt nach

Der 1. FC Köln und seine Torhüter: Timo Horn ist fit, doch dahinter rückt inzwischen der zweite Nachwuchs-Keeper auf. Nach Thomas Kessler fällt nun auch Sven Müller vorübergehend aus. Ein Neuzugang aus Mainz trainiert ab sofort mit den Profis.

Köln – Sven Müller wird mindestens eine Woche ausfallen. Das gab Peter Stöger am Dienstag bekannt. Der Torhüter hat sich eine bislang nicht näher definierte Blessur zugezogen. Damit ist klar: Der US-Amerikaner Brady Scott wird am Samstag bei der Leher TS im DFB-Pokal hinter Timo Horn auf der Bank sitzen.

Brady auch gegen Gladbach auf der FC-Bank?

Ob der 18-Jährige auch gegen Borussia Mönchengladbach am ersten Bundesliga-Spieltag als Ersatz mit dabei sein wird, hängt vom Heilungsverlauf bei Müller ab. Klar ist: Thomas Kessler, die eigentliche Nummer zwei, fällt nach seiner Hand-Operation bis zur Länderspiel-Pause Anfang September aus.

Sven Müller fällt vorerst aus. (Foto: GBK)

Nachdem Stöger mit Brady Scott bereits ein Torwart-Talent, das gerade erst zum Effzeh gewechselt war, zu den Profis hochgezogen hat, rückt nun ein weiterer Keeper nach. Sein Name: Jan-Christoph Bartels. Der 18-Jährige wechselte im Sommer aus der U19 des 1. FSV Mainz 05 nach Köln und soll im Team von Stefan Ruthenbeck die Position der Nummer eins übernehmen. Bartels durchlief bereits mehrere U-Nationalmannschaften beim Deutschen Fußball-Bund und absolvierte im März 2017 sein erstes Spiel für die deutsche U18. In Köln beerbte er bei den A-Junioren Jannick Theißen, der in die U21 von Patrick Helmes aufgerückt ist.


Das könnte Euch auch interessieren: