lask-risse-guirassy

Zwei Traumtore und viele Fehler bei Risse-Comeback

Der 1. FC Köln hat sich im zweiten Testspiel in Kitzbühel gegen den LASK Linz nicht mit Ruhm bekleckert. Zwar erzielten die Geissböcke zwei Traumtore. Beim 2:2 (1:2) kassierten die Kölner aber auch zwei einfache Gegentreffer. Bejubelt wurde derweil das Comeback von Marcel Risse. 

Kitzbühel – Ohne den verletzten Yuya Osako und ohne den angeschlagenen Leonardo Bittencourt ging der Effzeh in sein zweites Testspiel innerhalb von 24 Stunden. Gegen den LASK wollten die Geissböcke den zweiten Sieg in der Sommer-Vorbereitung einfahren. Doch der österreichische Erstligist verteilte keine Geschenke – im Gegensatz zur Mannschaft von Trainer Peter Stöger.

Guirassy überrascht mit Traumtor

FC-Neuzugang Joao Queirós feierte gegen die Linzer sein Debüt im Trikot des Effzeh, und der Portugiese hatte als Nebenmann von Frederik Sörensen direkt gut zu tun. Doch weder der 19-Jährige noch der erfahrenere Däne konnten in Hälfte eins überzeugen. Das erste Highlight des Tages setzte allerdings ein Kölner: Milos Jojic zirkelte in der 14. Minute einen Freistoß aus 22 Metern in den Winkel – ein Traumtor zum Auftakt eines Spieles, das bei anfänglich 37 Grad unter Extrembedingungen gespielt wurde. Die Österreicher kamen damit besser zurecht. Nach der FC-Führung übernahm der LASK die Initiative, und dank Kölner Abwehrfehler fielen gleich zwei Tore. Erst schenkten Sörensen und Sven Müller dem Linzer Bruno den Ball im Strafraum, der nur noch ins leere Tor schieben musste. Nur vier Minuten später ließen sich Sörensen und Pawel Olkowski vernaschen, und es war Rene Gartler in der Mitte, der den Ball zur Linzer Führung über die Linie drückte.

Nach dem Seitenwechsel kam es zu einem lange ersehnten Moment: Marcel Risse feierte 241 Tage nach seinem Kreuzbandriss sein Comeback für die Geissböcke und übernahm sogar gleich die Kapitänsbinde. Das FC-Spiel wurde mit dem Rückkehrer zwar nicht deutlich besser, doch Köln hatte zunächst gute Ideen nach vorne. Konstantin Rausch (54.) und Tim Handwerker (55.) vergaben Schusschancen jeweils aus halblinker Position. Danach jedoch blieb auch die zweite Elf des Effzeh an diesem Tage blass. Doch als sich die meisten der 811 Zuschauer im Stadion schon mit einer FC-Pleite abgefunden hatten, holte Handwerker einen letzten Freistoß an der Strafraumgrenze raus. Der Linksfuß stand dann auch bereit, um den Standard auszuführen. Doch es schoss Sehrou Guirassy – und traf sehenswert in den Winkel des Torwartecks. So rettete der Franzose den Effzeh vor der ersten Testspiel-Pleite des Sommers. Viele positive Dinge konnte Köln aus dem Test aber nicht mitnehmen.

So spielte der Effzeh, 1. Halbzeit: Müller, Olkowski, Sörensen, Queirós, J. Horn –Lehmann, Hector – Clemens, Jojic, Zoller – Cordoba

So spielte der Effzeh, 2. Halbzeit: Müller – Klünter, Meré, Heintz, Rausch – Özcan, Höger, Nartey – Risse, Handwerker – Guirassy

Tore: 1:0 Jojic (14.), 1:1 Bruno (39.), 1:2 Gartler (43.), 2:2 Guirassy (90.)


Das könnte Euch auch interessieren: 



  1. Hier war Kurt

    Da macht man mit der Familie ein Woche Urlaub in Kitzbühel mit der Erwartung hier den feinschliff für 2017/18 zu sehen doch da hätte man sich das Geld auch sparen können. Keine einzige Formation die in den Testspielen aufgeboten wurde wird in der Liga so zusammen spielen. Warum nennt man das denn Taktik und Feinschliff für die neue Saison? Die Mainzer reiben sich heute noch die Augen wenn sie sehen was sie für den Córdoba bekommen haben. Der einige Lichtblick war der 17 Jährige und das Zipfer Märzen Bier.

    • Nico

      Aha dann hat anscheinend der FC den ganzen Urlaub zerstört? Was hast du denn bei den Testspielen erwartet. Allerdings gebe ich dir mit dem Cordoba recht, die 15 Mio. wenn Sie denn so stimmen sind für mich auch nicht nachvollziehbar.

  2. Roswitha

    @kurt…Auf den Nagel getroffen. Wenn man dann auch noch den Kommentar vom Stöger liest, der ja eigentlich fast immer der gleiche ist wenn es nicht läuft, muss auch ich hier sagen außer Spesen nichts gewesen. Aber eins das bleibt bestehen die Fans vom FC WERDEN NIEMALS UNTERGEHEN. Aber auch Danke Kurt für deine Hilfsbereitschaft in der Woche und wir sind froh dich jetzt als Freund bezeichnen zu können. Wir sehen uns wie besprochen beim ersten Heimspiel. Gute Heimfahrt mit deinem Junior..
    LG

  3. Nippeser

    Ich muss dem Kommentar von Kurt energisch widersprechen. Wir waren nun zum dritten Mal in Kitzbühel dabei und es ist immer wieder ein Erlebnis, wie der Verein sich hier präsentiert. Die Spieler geduldig und volksnah, die Fans mit dem richtigen Fingerspitzengefühl, wann man auch mal „brav“ sein muss, und für unsere Jüngsten war der persönliche Kontakt mit ihren Helden Horn, Risse, Hector und co. ein Erlebnis, von dem sie noch lange erzählen werden. Darüber hinaus sind hier Freundschaften mit Österreichern entstanden, die stolz auf ihre Region sind und ein bisschen auch auf „ihren“ Peter Stöger. Mir fällt im Traum nicht ein, wie wir uns diese tollen Eindrücke durch Testspiel-Ergebnisse oder Mannschaftsaufstellungen trüben lassen sollten. Das war wieder einmal ein rundum toller Urlaub. Aber jedem das Seine….

    • Klaus Lieberkecht

      Den Kommentar kann ich nicht nachvollziehen. Ein Zuschauer sagt hier wie er es sieht als Fußball-Fan. Hat er was negatives über österreichische Gewogenheiten gesagt ? Nein. Besser mal lesen was hier geäußert wird.

  4. Michael Grober

    Sorry, aber das grenzt hier beinahe an den Austausch privater Nachrichten – schreibt Euch doch besser direkt über whatsapp oder andere Medien.
    Außerdem hat Euch doch keiner gebeten, nach Kitzbühel zu reisen …Vorbereitung ist Vorbereitung – was für Erwartungen habt Ihr denn Bitteschön nach einem kräftezehrenden Trainingslager (auch wenn da teilweise Taktikschulung stattfindet) bei 37 Grad?!
    Diese ständige Schwarzmalerei und Negativkommentare an die Trainer, Management oder andere vom Club stört mich langsam immer mehr. Wir sind mit diesem Trainer letztes Jahr 5. geworden, davor 9. usw. – woher kommen wir denn eigentlich? Und wie stand es noch vor kurzem mit unseren Finanzen.
    Lasst Die Verantwortlichen einfach machen und geht in Zukunft woandershin zum Urlaub machen …

  5. Raccon7

    Undankbares Pack seid ihr alle die sich jetzt schon beschweren! Letzte Saison war die Beste seid 25 Jahren und die neue Saison hat noch nicht einmal richtig angefangen und viele heulen schon rum als würde es um den Abstieg gehen. Schaut euch den FC Bayern an, wie die teilweise auf den Sack bekommen haben in der Vorbereitung. Gebt doch der „neuen“ Mannschaft Zeit zusammen zu wachsen und eine Einheit zu werden. Sowas geht nicht von heute auf morgen ihr Zipfelklatscha. Wenn es zur Winterpause nächste Saison düster aussieht, dann könnt ihr gerne loslegen…aber jetzt schon?!?! Hallo?!?! Geht es noch? Es kann nicht immer alles glatt laufen.

    Ich sehe großes Potenzial in der Mannschaft, und wenn das richtig rausgekitzelt wird dann wird es eine tolle Saison werden 2017/2018! In diesem Sinne EFFZEH FOREVER – durch dick und dünn!

    • Stolz ein Kölner Familie zu sein

      Gehts noch. Hier sagen FC Fans ihre Meinung zum Trainigslager aus ihrer Sicht. Was ist denn da jetzt falsch? Der eine so ,der andere anders. @Racccon7 oder andere die hier schreiben . In Kitzbühel gewesen? Leider muss man feststellen das es Foren gibt wo man besser nicht seine Meinung sagt. Aus unserer Sicht , und wir sind seit 8 Jahren dabei , gibt es auch unter uns die die ein oder anderen die, die die Meinung von Kurt hier teilweise nachvollziehen können. Wir fahren nicht nach Kitzbühel um nur den FC zusehen ,sondern auch wegen dem Urlaub in dem Land. Kann man beides Verbinden steht auch ein Recht darauf seine Meinung zu sagen. Es war eine große FC Familie in Kitzbühel ohne wenn und aber, auch bei den vielen Meinungsunterschieden die es immer gibt kann man feststellen das es nie Stress oder Streit gibt unter den wirklichem FC -Fans. Wir kennen den Kölschen Kurt seit über 16 Jahren und sagen hier mal.. Jetzt kommt Kurt ohne Helm und Gurt..einfach Kurt.. Jung, bleib wie du bist…nur schreib hier nix.

      • Paul

        Ich bin auch genervt!
        Aber nicht von Testspielergebnissen, sondern davon, dass in den Foren dieser Seite jeder bei dem geringsten Bisschen aus der Hecke gestolpert kommt und die kleinste Geige der Welt spielt.
        Ständig fühlt sich jeder Beleidigt oder sieht seine neue Urlaubsfreundschaft diskreditiert. Dann wird argumentiert, man müsse noch seine Meinung sagen dürfen (was aber nie für die Anderen gilt, weil solches dann eben wieder einer Beleidigung gleich kommt).
        Natürlich kann ich verstehen dass man, wenn man schon seit 8 Jahren dabei ist (sic!) und wen auch immer schon seit 16 Jahren kennt, im Falle eines Angriffes helfend zur Seite springt. Einen solchen Angriff gab es aber nach meinem Verständnis gar nicht. Sondern nur eine andere Meinung – und die wird man (so lese ich hier doch immer) noch haben dürfen.

  6. Tscherno

    Wir sprechen doch nur von Testspielen. Legt man nur die zu Grunde, werden wir, am Ende der Saison, knapp vor Bayern München stehen, ;) ;) ;)

  7. Ziesi

    Die Mentalität „Ich habe Geld bezahlt und ich habe Urlaub geopfert – ich verlange dafür Gutes“ finde ich auch nicht gut. Statt sich zu freuen über „Ich habe mit meiner Familie Urlaub gemacht, wir waren in einer schönen Region und ich habe den FC erlebt“ zu sagen „Da hätte man sich das Geld auch sparen können“ finde ich auch kritikwürdig. Nur weil man für etwas Geld bezahlt, hat man keinen Anspruch auf entsprechende Gegenleistung. Sei es beim Wetter oder sonst was. Ich habe auch kürzlich viel Geld für einen USA-Trip bezahlt – und Trump ist trotzdem immer noch Präsident…
    Kurt, ich hoffe du hattest einen tollen Urlaub auch abseits des Trainingslagers, bist mal die Streif abgewandert, hast einige leckere Bierchen getrunken und ein paar Tage die Seele baumeln lassen können. Dann war der Urlaub doch ein Erfolg. Und der sportliche Erfolg des FC kommt auch. Nur Geduld. Ich habe erstmals die feste Überzeugung (und dies schon seit 4 Jahren), dass jeder im Verein weiß, was er tut und ein Fachmann auf seinem Gebiet ist. Und das ist doch großartig für unseren FC. Wen interessiert da schon das ein oder andere schlechte Testspiel? Abgerechnet wird die Saison im Mai 2018, nicht schon im August 2017.

  8. von Rothenstein

    Wenn man aus dem Spiel heraus keine Tore macht, wird es ganz eng in den Punktspielen.
    Es ist keiner da, der die Tore schließt. Mit diesen Stürmern wird das nichts.

  9. dennis

    2014 war ich beim Testspiel des FC in Koblenz. Müder Kick, trotzdem Spaß und was danach kam… das wissen wir alle :) Think positive!


Schreibe einen neuen Kommentar