,

Möge die Session beginnen! "Selfies gehören dazu"

Kostümball am Geißbockheim: Wenn die Spieler des 1. FC Köln am Mittwoch um 9 Uhr zum Training antreten, werden einige Fans wieder Augen machen. Die Effzeh-Kicker werden wohl wieder in besonderen Outfits auf den Rasen kommen, eine kurze Einheit absolvieren und dann nach dem Frischmachen verkleidet in Richtung Innenstadt entschwinden. Das Motto: Spaß haben – mit der Mannschaft und den Fans.

Köln – Peter Stöger ist bekennender Karnevalsfan. Wenn es für den 11.11. um die Verkleidung geht, weiß er schon länger, was er anziehen wird. Verraten hat er es nicht, so auffällig wie die Hippie-Perücke aus dem Vorjahr wird es aber wohl nicht mehr sein. „Es hat nicht lange gedauert, da wusste jeder: Er ist es“, sagt der Österreicher rückblickend.

Wollen es den Fans nicht zu einfach machen

Dennoch: Spieler und Trainerteam werden allesamt in die Stadt gehen und feiern. Für Stöger eine Selbstverständlichkeit, den 11.11. in den Terminplan zu integrieren. „Wir stehen dazu, wollen selbst Spaß haben und auch den Leuten Freude bereiten.“ Mit allem, was dazu gehört. „Wenn man ausgeht, wird man erkannt. Also gehören bei so einer Tour auch ein paar Selfies dazu.“

Vorher wird aber noch trainiert. Oder zumindest so getan. Dominique Heintz jedenfalls glaubt, dass der Spaß schon auf dem Rasen beginnen wird. „Das Training wird sicher ein Highlight“, so der Neuzugang, der sich schon auf die Verkleidung freut. „Wir wollen es den Fans schließlich nicht ganz so einfach machen, uns zu erkennen.“ Allerdings werden es die Spieler nicht bis 11.11 Uhr in die Innenstadt schaffen. Damit müssen die Fans leben. Doch gegen Mittag dürften die Anhänger ihre Idole in der Altstadt antreffen. Wenn sie sie denn erkennen.

Schlagworte: , ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar