,

Erster Abgang bei FC-Frauen: Geht auch Anna Gerhardt?

Die Frauen des 1. FC Köln werden in der kommenden Saison wieder in der zweiten Frauen-Bundesliga spielen. Die Geissböcke stehen vor dem Abstieg. Kein Wunder, dass die ersten Spielerinnen bereits ihre weitere Karriere planen. Verlässt auch Anna Gerhardt, die kleine Schwester von FC-Profi Yannick, den Effzeh?

Köln – Der erste Abgang ist bereits perfekt. Virginia Kirchberger kehrt vom 1. FC Köln zu ihrem vorherigen Klub, dem MSV Duisburg, zurück. Die österreichische Nationalspielerin trug bereits in der Saison 2014/15 das Zebra-Dress und war sogar Mannschaftskapitänin.

Karriere macht nur in der Bundesliga Sinn

Derweil steht auch ein Kölner Juwel vor dem Absprung. Anna Gerhardt, die Schwester von FC-Profi Yannick, feierte am vergangenen Wochenende ihren 18. Geburtstag. Die Flügelflitzerin und deutsche U-Nationalspielerin gilt als eines der größten Offensivtalente im deutschen Frauenfußball.

Nach GBK-Informationen steht mittlerweile fest, dass Gerhardt den Klub nach dem Abstieg verlassen wird, um ihre Karriere in der Bundesliga fortzusetzen. Bei welchem Klub, ist noch offen. Aufgrund ihrer schulischen Verpflichtungen und der Heimatverbundenheit würde Gerhardt gerne auf einen Umzug verzichten. Aktuell könnten ihr diese Möglichkeit nur SGS Essen und Bayer Leverkusen bieten. Hinzu kommt Aufsteiger Duisburg mit Trainerin Inka Grings, die in der Saison 2013/14 noch für den Effzeh gespielt hatte und anschließend auf die Trainerbank gewechselt war.

Schlagworte: ,
0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar