,

Horn bricht Aufwärmen ab – Sörensen angeschlagen

Timo Horn hat sich am Mittwochabend vor dem Testspiel beim FC Hennef 05 eine Verletzung zugezogen. Der Torhüter des 1. FC Köln musste das Aufwärmen abbrechen und überließ Sven Müller die Position zwischen den Pfosten. Am Donnerstag soll eine Untersuchung genaueren Aufschluss über die Probleme geben.

Hennef – Echte Sorgen schien sich Horn nach seiner Entscheidung, nicht im Tor zu stehen, nicht zu machen. Der 23-Jährige schlenderte unbesorgt an den Fans vorbei, posierte für Selfies, schrieb Autogramme und reckte den Daumen den Zuschauern entgegen, die ihn fragend anblickten. Also alles gut?

Timo Horn am Rande des Spiels gegen den FC Hennef 05. (Foto: GBK)

Timo Horn am Rande des Spiels gegen den FC Hennef 05. (Foto: GBK)

Horn zum Arzt – Sörensen wird geschont

„Er hat etwas gespürt. Wir gehen kein Risiko“, sagte Peter Stöger nach der Partie unaufgeregt. „Am Donnerstag geht er zu einer Untersuchung. Dann wissen wir mehr.“ Horn wird daher am Donnerstag im zweiten Testspiel der Woche gegen den VfL Bochum wohl fehlen.

Das gilt auch für Frederik Sörensen. Der Däne hatte bereits am Mittwochmorgen mit dem Training ausgesetzt und war nur als Zuschauer nach Hennef gereist. „Er hatte schon nach dem Spiel gegen Darmstadt etwas auf der rechten Seite gespürt“, sagte Stöger und deutete in die Rippengegend. „Er soll nicht in Zweikämpfe gehen“, so der FC-Coach, der auch gegen Bochum auf den Abwehrspieler verzichten wird.


Das könnte Euch auch interessieren:


0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar