,

Ruthenbeck nimmt Arbeit auf – auch U17 mit neuem Coach

Stefan Ruthenbeck hat am Montag seine Arbeit als neuer Coach der U19 des 1. FC Köln aufgenommen. Seine Verpflichtung gilt als Fingerzeig für die Neustrukturierung des Kölner Nachwuchs. Es blieb aber nicht die einzige überraschende Personalie.

Köln – Am Montag rief Stefan Ruthenbeck erstmals den neuen Kader der Effzeh-U19 zusammen. Mit Spielern wie Birk Risa, Hikmet Ciftci, Jannick Theißen und Adrian Szöke haben Leistungsträger der vergangenen Saison das Team in Richtung U21 verlassen. Der 45-Jährige geht mit einer aus der U17 verstärkten Mannschaft in die neue Saison.

Ruthenbeck und Pawlak übernehmen U19 und U17

Zunächst muss sich Ruthenbeck ein Bild von seinem neuen Team und seinem neuen Arbeitgeber machen. Zuletzt arbeitete der 45-Jährige im Profi-Bereich, trainierte Fürth und Aalen in der Zweiten Liga. Nun also der Nachwuchs: Mit einem Profi-Trainer haben die Geissböcke ins obere Trainer-Regal gegriffen, um Boris Schommers abzulösen, der zum Abschluss noch einmal den FVM-Pokal gewann.

Mit Ruthenbeck alleine ist die Umstrukturierung im Nachwuchs allerdings nicht getan. Etwas überraschend gaben die Geissböcke am Montag zudem bekannt, dass das erfolgreiche Trainer-Duo Ralf Aussem und Markus Daun die U17 nicht länger betreuen wird. Daun widmet sich seiner Ausbildung zum Fußball-Lehrer, die der FC unterstützen wird, weshalb dieser aber keine Jugendmannschaft parallel verantworten soll. Wie es mit Ralf Aussem weitergehen wird, ist aktuell noch ungeklärt.

Nachwuchs-Führung komplett neu besetzt

Dagegen ist die Verpflichtung des neuen Coaches eine weitere Überraschung. Nach Ruthenbeck holte der Effzeh mit André Pawlak den nächsten Hochkaräter auf dem Trainerstuhl. Der 46-Jährige kommt vom KFC Uerdingen, mit dem der Erfolgscoach der letzten Saison gerade in die Regionalliga West aufgestiegen war. Weil Pawlak und der KFC-Vorstandschef und russische Geldgeber Mikhail Ponomarev aber über Kreuz auseinander gegangen waren, wurde der ehemalige Nachwuchscoach des FC Schalke 04 frei für die Geissböcke.

Der A-Lizenz-Inhaber Pawlak soll zusammen mit dem Fußballlehrer Ruthenbeck die wichtigsten beiden Nachwuchsteams auf dem Weg zur Profimannschaft neu aufstellen. Mit dieser Umstellung ist der personelle Umbau im Nachwuchs zunächst abgeschlossen. In den vergangenen zwölf Monaten besetzten die Kölner die Positionen der NLZ-Leitung sowie die der Trainer der U21, der U19 und der U17 neu.


Das könnte Euch auch interessieren: 


2 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar