Leonardo Bittencourts Heilunsgprozess macht keine Fortschritte. (Foto: Mika Volkmann)

Bittencourts Verletzung unklar: “Er ist frustriert”

Kugel bleibt außen vor - Schrecksekunde für Guirassy

Contents

Kugel bleibt vorerst drinnen

Nach der Degradierung von Athletiktrainer Benjamin Kugel absolvierten die Profis am Mittwochmorgen das Aufwärmen unter den Anweisungen von Co-Trainer Manfred Schmid. Kugel war am Dienstag vom Mannschaftstraining ausgeschlossen worden und sollte sich fortan nur noch um die verletzten Spieler kümmern. Jedoch stand der Fittnesscoach auch nicht mit Horn, Heintz, Höger und Bittencourt auf Platz. Das Individualtraining übernahm Reha-Trainer Marcel Abanoz. Auf Nachfrage reagierte Stöger kurz angebunden: “Er bleibt jetzt erstmal drinnen.” Ob er sich dort um die anderen verletzten Profis kümmere, wisse er nicht.

Spieler spüren Zug – Schrecksekunde bei Guirassy

Dass Peter Stöger in dieser Woche mit Änderungen überraschte, haben auch die Spieler registriert und ziehen mit. Im Training wirkten die Profis fokussiert und engagiert. Immer wieder fielen lautstarke Anweisungen, insbesondere der Torhüter. So bekam unter anderem Lukas Klünter von Thomas Kessler einen lautstarken Rüffel: “Klünni, komm Junge, wach auf!”, hörte man den Keeper über das ganze Trainingsgelände rufen.

Vor allem Guirassy bekam die Härte im Training zu spüren. Nach einem Zweikampf blieb der Franzose einige Minuten lang liegen und humpelte nach der Einheit angeschlagen in die Kabine. “Ich habe keinen Röntgenaugen, ich kann nicht sagen, was es ist. Mal schauen, wie es am Nachmittag und morgen ist, aber ich glaube und hoffe, dass er nur einen Schlag abbekommen hat”, meinte Stöger hinterher. Auch, wenn es in der derzeitigen Situation ins Bild passen würde – eine erneute Verletzung eines Stammspielers kann der Effzeh in dieser Woche wirklich nicht mehr gebrauchen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen