,

Im Stile eines Spitzenteams – Weisweiler verlängert

Der FC verwaltet - eine Überraschung nach Spielende

Der FC verwaltet

Kölns Abwehr steht stabil und lässt die Fortuna kaum zur Entfaltung kommen. Herbert Zimmerann hat Düsseldorfs Spielmacher Flemming Lund total im Griff, Gerd Strack meldet Angreifer Wolfgang Seel ab und auch der junge Klaus Allofs kommt zu keiner guten Gelegenheit. Die Domstädter verwalten die Führung im Stile einer Spitzenmannschaft.

So gut die FC-Defensive an diesem Tag steht, so schwach ist der Auftritt der Stürmer Roger Van Gool und Dieter Müller. Das Duo findet überhaupt nicht ins Spiel. Auch Okudera erwischt einen ganz schwachen Tag. Doch am Ende reicht es für die Geissböcke dennoch zu einem 1:0-Sieg und einer geglückten Revanche für das Hinspiel.

Weisweiler verlängert

Die schönste Nachricht des Tages erfolgt jedoch nach Ende des Spiels. Hennes Weisweiler verlängert seinen Vertrag in Köln um weitere zwei Jahre – wie bei ihm üblich per Handschlag. Der Trainer sieht seine Arbeit mit der jungen Mannschaft noch nicht getan. Er will auch in Zukunft die Früchte seiner Arbeit ernten.

Tatsächlich ist das Kölner Team ein sehr junges. Fast alle Spieler sind noch unter 25 Jahre alt und haben noch die größte Zeit ihrer Karriere vor sich. Besser hätte der Start in die Rückrunde für den FC also kaum laufen können. Die Tabellenführung im Rücken und den Startrainer für weitere zwei Jahre an den Verein gebunden – alles sieht nach einer rosigen Zukunft aus.

Keine Zeit sich auszuruhen

Für den Effzeh geht es ohne große Pause weiter. Eine Woche später steht der 19. Spieltag an – und Köln muss die Auswärtsreise zum VfL Bochum antreten. Obwohl Bochum gegen den Abstieg spielt, ist das Team von Trainer Heinz Höher ein unangenehmer Gegner. Doch davon erzählt die nächste Episode der Double-Serie beim GEISSBLOG.KOELN. Sie erscheint am 17. Dezember 2017.


Ab sofort berichtet der GEISSBLOG.KOELN chronologisch zu allen Spieltagen der Saison 1977/78 über die damaligen Spiele und Geschehnisse rund um den Effzeh. Die Serie entsteht in Kooperation mit der „Edition Steffan“ und dem Buch „Das Double“.

Teil 1: Müllers Rekord! Wie die Double-Saison ihren Anfang nahm
Teil 2: Auch die Bayern bezwungen! Köln stürmt auf Platz eins
Teil 3: Paradox! Kantersieg als Start in die Krise
Teil 4: Der September-Blues beginnt im Saarland
Teil 5: Wie Tabellenführer Schalke den FC in die Krise stürzt
Teil 6: Auch beim HSV gelingt die Trendwende nicht
Teil 7: Der BVB als Aufbauhelfer – doch Weisweilers Aus droht
Teil 8: In Gladbach platzt der Knoten
Teil 9: Köln klettert und ein Japaner überrascht
Teil 10: Wie der Tünn den FC im Spiel hielt
Teil 11: Wie Heinz Flohe die Löwen schwindelig spielt
Teil 12: Flohes Traumtor reicht nicht zum Sieg
Teil 13: Weisweiler und Schiedsrichter mit Fehlern – Köln wankt
Teil 14: Effzeh fährt die Herbstmeisterschaft ein

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar