Sprachlos in Hoffenheim: Dominic Maroh und Jorge Meré. (Foto: imago/Huebner)

Geheimtraining: Macht Ruthenbeck seinen Spielern Dampf?

Geheimtraining am Dienstag: Was ändert Ruthenbeck?

Contents

Zusammenhalt statt Strafmaßnahmen

Und die Geissböcke? Die tauchten in Hoffenheim ab. Trotz drei Tagen Erholung über die freie Länderspielpause waren die Kölner weder frisch noch gewillt, sich dem Kampf in Sinsheim zu stellen. Ruthenbeck nannte den Auftritt seiner Mannschaft hinterher “lethargisch” und nicht ausreichend für den Abstiegskampf. Deutliche Worte in Richtung seines Teams vermied der Trainer allerdings.

Wie gehen die Verantwortlichen nun vor? Die anderen Abstiegskandidaten – und schon viele in den Jahren vor ihnen – haben immer wieder mit besonderen und teils drastischen Maßnahmen reagiert. Kurztrainingslager gab es auch in dieser Saison in Hamburg, Mainz und Wolfsburg ebenso schon wie Suspendierungen. Beim Effzeh hält man nichts von alledem, schon gar nicht vor dem so wichtigen Spiel gegen Mainz. Vielmehr soll weiterhin der Zusammenhalt im Team und das Gemeinschaftsgefüge das Faustpfand sein, um den Klassenerhalt doch noch möglich zu machen.

Überragende Heimbilanz gegen Mainz

Diese Marschroute hat den Effzeh bis jetzt ruhig und beisammen gehalten. Doch immer wieder dankten es die Spieler ihren Verantwortlichen nicht. Insbesondere auswärts, ohne die Zusatzmotivation der heimischen Fans im RheinEnergieStadion, verfiel die Mannschaft in Passivität und Lethargie. Ob Ruthenbeck genau dies am Dienstag hinter verschlossenen Türen seiner Mannschaft noch einmal vorhalten wird? Wenigstens findet das Spiel gegen den FSV am kommenden Samstag zuhause statt. Gegen Mainz hat der Effzeh in allen Wettbewerben von bislang zwölf Partien in Müngersdorf nur eines verloren, dagegen acht gewonnen. Wenigstens das spricht für Köln und sollte den Geissböcken Mut machen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DISKUTIER MIT!

simple-ad

This is a demo advert, you can use simple text, HTML image or any Ad Service JavaScript code. If you're inserting HTML or JS code make sure editor is switched to 'Text' mode.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen