,

Kein Vertrauen? Das bedeutet der Geis-Transfer für Özcan & Nartey

Özcan und Nartey müssen sich hinten anstellen

Özcan nutzt seine Chance nicht

“Er ist ein richtig guter Kicker mit einem unheimlich starken Willen”, sagte der Coach über Geis. „Er hat schon gezeigt, dass er Bundesliga spielen kann und dass er es gut kann. Er bringt uns zudem Qualität über Standards mit, weshalb wir sehr zufrieden sind, dass wir das hinbekommen haben.” Am Montag trainierte der 25-Jährige erstmals mit der Mannschaft – auch zusammen mit Salih Özcan und Nikolas Nartey. Die Verpflichtung von Geis dürfte bei den beiden Youngstern für deutlich weniger Euphorie gesorgt haben.

Denn nach den Ausfällen von Höger, Koziello und Lehmann hatte sich das Duo gute Einsatzchancen für die kommenden Aufgaben ausgerechnet. Beide können auf der Sechs spielen und fühlen sich dort wohl. Doch beide müssen sich nun hinter Geis – und nach der Rückkehr der Verletzten auch hinter diesen – einreihen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich: Özcan, der im Trainingslager seinen 21. Geburtstag feierte, stand in der Hinrunde zwar zwölf Mal auf dem Platz. Die Leistungen des Eigengewächses waren allerdings durchwachsen. Er empfahl sich nur bedingt für weitere Einsätze. Seine schwache Vorstellung im letzten Spiel des Jahres gegen Bochum dürfte die Verantwortlichen darin bestärkt haben, dass der U20-Nationalspieler die Zweite Liga noch nicht als das erhoffte Sprungbrett für den nächsten Entwicklungsschritt nutzen konnte.

Nartey muss sich hinten anstellen

Bei Nikolas Nartey ist die Situation ein andere. Das 18-Jährige Toptalent stand in den letzten zwei Jahren schon häufiger vor dem Sprung zu den Profis und debütierte in der letzten Saison auch in der Bundesliga. Verletzungen warfen ihn aber immer wieder zurück. Im Gespräch mit dem GEISSBLOG.KOELN (hier geht’s zum Interview) hatte der Däne zuletzt betont, sich beim FC mittelfristig durchsetzen zu wollen, „unabhängig von der Liga“. Nach Högers Ausfall schien er sogar eine Alternative für die Startelf in den ersten Spielen der Rückrunde werden zu können. Mit der Verpflichtung von Geis dürfte sich das aber erledigt haben.

Egal ob in einer 3-5-2- Formation oder im 4-1-4-1-System – Markus Anfang bevorzugte in dieser Saison stets das Spiel mit nur einem Sechser. Daran wird sich nach der Winterpause wohl wenig ändern. Sobald Höger wieder einsatzbereit ist, wird er sich mit Geis um diesen Platz streiten. Özcan und Nartey bleibt dann wohl nur die Reservistenrolle – oder gar ein Platz auf der Tribüne. Für beide könnte so im Sommer ein Leihgeschäft zum Thema werden.

8 Kommentare
  1. Ulrich Treimer says:

    Özcan hat eine ganz schwache Hinrunde gespielt. Von einem Spieler auf der 6 wird Ballsicherheit erwartet. Die bietet Özcan aber leider nicht. Er ist ja nicht einmal an Höger herangekommen.

    Nartey ist 18 und eigentlich noch A-Jugendlicher. Der braucht noch Zeit. Eine Kadererweiterung auf dieser Position war zwingend erforderlich.

    • CK says:

      Öczan hat sicher nicht den erhofften Riesensprung gemacht, aber was man ihm wirklich nie vorwerfen kann ist seine Einstellung, sein Zweikampfverhalten gefällt mir auch gut, er hat auch die notwendige Schnelligkeit für diese Position.
      Er hat mir ganz gut als absichernder 8er gefallen mit Koziello auf der 6 da gab es einige bessere bis gute Spiele. Leider bleiben den meisten Zuschauern nur die Patzer in Erinnerung…

  2. Jolly R. says:

    Wäre schön , wenn man zumindest Nartey bei sicherem Spielstand die eine oder andere Minute mal gönnen würde . Nach der Verpflichtung von Geiss wird’s für Salih wohl leider auch sehr eng.
    Schade wie schon oben geschrieben , dass wohl die zwei – drei Patzer so sehr in Erinnerung bleiben. Ich find ihn eigentlich im Zweikampf schon sehr weit. Nur so manchen wirklich dummen Fehlpass bzw so manches leichtsinniges Dribbling vor dem eigenen Strafraum sollte er sich abgewöhnen. Ich glaube auch , dass eine Leihe für ihn gar nicht so schlecht wäre. Ihm fehlt nicht viel um ein gesetzter 6er zu sein , aber das was fehlt bekommst Du nur über Einsatzzeiten. Davon wird er vorerst wohl nicht mehr viel bekommen. Einem Nartey bringen 20 Minuten da mE. schon weit aus mehr

    • Anti Raute says:

      Mit Özcan muss etwas passieren, so darf es nicht weiter gehen, denn es ist derzeit bestenfalls Stillstand. Ich sehe ihn aber auch nicht auf der 6 am besten aufgestellt, sondern davor auf der 8. Da Geis auch beide Positionen spielen kann, kann der FC testen, wer von beiden wo am besten funktioniert. Sollte Salih nicht einen Sprung mit seiner Leistung machen, wäre eine Leihe im Sommer durchaus sinnvoll. Ich befürchte aber, es wird kein Erstligist sein und in der 2. Liga spielen wir derzeit selbst, aber vielleicht braucht er einmal ein anderes Umfeld, um Vorwärts zu kommen.

      Nartey muss erst einmal fit bleiben, um eine Alternative zu werden. Wenn man in seinen jungen Jahren schon so oft verletzt war, dann bremst das natürlich seine Entwicklung. Hoffentlich macht sein Körper in Sachen Profifussball mit, zur Zeit darf man das auch in Frage stellen.

Dein Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Mache mit!

Schreibe einen Kommentar